Vokalsensemble Lux Aeterna singt am 10. November in St. Maria Harburg

Wann? 10.11.2012 18:00 Uhr

Wo? Kirche St. Maria Harburg, Museumsplatz 4, 21073 Hamburg DE
Hamburg: Kirche St. Maria Harburg |

Magnificat:Marien-Gesänge a capella aus dem 16., dem 20. und dem 21. Jahrhundert:

Werke von Giovanni Pierluigi da Palestrina, Tomás Luis de Victoria, Giovanni Gabrieli, Francis Poulenc, Benjamin Britten, Vic Nees, Trond Kverno und Snežana Nešić (Uraufführung)

„Magnificat anima mea dominum – Meine Seele erhebet den Herrn.“ Marias großer Lobgesang berührt, begeistert und inspiriert die Menschen über alle Zeiten, Epochen und Grenzen hinweg immer wieder neu.

Das Konzert schlägt einen spannungsvollen, manchmal überraschenden Bogen von Kompositionen des 16. Jahrhunderts, der Zeit der Renaissance und des Frühbarock über Werke aus dem 20. Jahrhundert bis hin zu einer Uraufführung der serbischen Komponistin Snežana Nešić, die sich in ihrem jüngsten Chorwerk auf einen Marien-Hymnus aus dem 8. Jahrhundert bezieht.

Im Zentrum des Programms steht eine breit angelegt Komposition für Sopran solo und gemischten Chor aus dem Jahr 1981, das „Magnificat“ des belgischen Komponisten Vic Nees, dessen Klangsprache wiederum auf Vorbilder aus dem 16. Jahrhundert verweist. Erhaben statuarische Klänge stehen so neben tänzerisch anmutenden Weisen, sphärisch lichte Klänge wechseln mit expressiv geschichteten Ballungen.

Es singt das Harbuger Vokalensemble LUX AETERNA, das Sopran-Solo übernimmt Eva Frink, die Leitung hat Jelena Agbaba.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.