SCREAM SILENCE (Alternative/DarkRock) Plus LUZID (AlternativeRock) and Special Guests

Wann? 17.09.2016 21:00 Uhr

Wo? Marias Ballroom, Lassallestraße 11, Harburg, 21073 Hamburg DE
Hamburg: Marias Ballroom | SCREAM SILENCE (Alternative/DarkRock) Plus LUZID (AlternativeRock) and Special Guests

Tickets : www.eventim.de

Scream Silence ist eine deutsche Dark-Rock-Band, die 1998 gegründet wurde. Gleich das erste Album "To Die For" wurde vom Musikmagazin Orkus zum Album des Monats gekürt. Durch den Erfolg des ersten Albums konnten Scream Silence mit Bands wie Christian Death und Dreadful Shadows auf Tour gehen.

Zwei Jahre später folgte der Nachfolger "The 2nd" das in allen relevanten Charts in Europa einstieg. In der nachfolgenden Tour waren sie Headliner und spielten auf dem Wave-Gotik-Treffen. Ohne große Promotion erschien wiederum zwei Jahre später "Seven Tears" und sorgte für ausgezeichnete Kritiken bei bekannten Musikmagazinen. Mit dem Gitarristen von The Sisters of Mercy, Adam Pearson, konnten sie einen Musiker mit Weltklasseformat für einen Auftritt auf den Herbstnächten, südlich von Berlin, für sich gewinnen.

Im Frühjahr 2004 gründeten sie ihr eigenes Record Label Plainsong Records und begannen gleich darauf die Arbeiten an ihrem vierten Album, "Elegy", das am 25. Oktober 2004 veröffentlicht wurde. Yuki Melchert (Violine) & Anika Skusa (Cello) hatten Gastauftritte. Am 30. Januar 2006 erschien schließlich der Nachfolger „Saviourine“ in Deutschland, und kurze Zeit darauf auch über die neuen Vertriebspartner in nahezu ganz Mittel- und Osteuropa. Am 20. April 2007 erschien das mittlerweile sechste Album, "Aphelia".

Das bislang letzte Album "Apathology" ist zugleich ihr eigenständigstes Werk, auf dem Scream Silence mehr Elemente aus Progressive und Alternative Rock einfließen ließen. Derzeit arbeiten Scream Silence an ihrem achten Album welches voraussichtlich im Herbst 2011 veröffentlicht wird.
_______________________
Geprägt von der Großstadt in der sie leben - mit all ihren Facetten - verpacken LUZID ihre Eindrücke, Erlebnisse und vor allem ihre Emotionen in ein musikalisches Gewand. Genauso manigfaltig wie das urbane Leben entfaltet sich der luzide Sound: Mal ruhig mit filigran ausgearbeiteten Klangwelten, mal laut, roh und direkt.

Nicht selten mischen sich zu den mitunter brachialen Gitarrenwänden liebevoll melancholische Melodien und gerade dieser süße Schmerz ist es, der sich wie ein roter Faden durch die Songs des Quintetts zieht. Doch nicht nur damit ist LUZID wiedererkennbar.

Mit reichlich Energie bringen Jo und Jens die Gitarrensaiten zum Glühen, während Jenny charmant und kraftvoll die Songs der Band intoniert. Sascha (bass) und Christian (drums), geben den drei dabei mit ordentlich Druck aus dem Rückraum den nötigen rhythmischen Halt. Live unglaublich charmant, sowie sexy urban, stellen LUZID ihr Können derzeit nicht nur in der berliner Clubszene unter Beweis.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.