Plakatausstellung zum 3. Harburger Nachhaltigkeitspreis

Plakatausstellung 3. Nachhaltigkeitspreis im Harburger Rathaus (Foto Chris Baudy)
Hamburg: Harburger Rathaus |

Am 27. November 2015 wurde im Rahmen der öffentlichen Preisverleihung im Harburger Rathaus die Plakatausstellung zum 3. Harburger Nachhaltigkeitspreis eröffnet.


An die 80 Gäste konnten vor und nach der Veranstaltung die Plakate der Bewerberinnen und Bewerber bewundern. Seit kurzem sind im Treppenaufgang des Rathauses unter anderem auch Poster zu den drei Preisträgerinnen und eine Übersicht über alle 13 eingereichten Projekte zu sehen.

Der erste Preis in Höhe von 1.000 Euro ging in diesem Jahr an das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, das mit seinem Projekt „Lernen im Fluss (LiF)/ Teilprojekt Lernen im Fluss II (LiF II)“ Schulungseinheiten für Fünftklässler unter der Betreuung von Oberstufenschülern anbietet. Den zweiten Preis in Höhe von 600 Euro konnte das Naturschutz-Informationshaus Fischbeker Heide der Loki Schmidt Stiftung für das Projekt "Die Heidepaten – Lernen „IN, AN und MIT der Natur“ entgegennehmen. Über den dritten Preis in Höhe von 400 Euro freuten sich Lis Evers und fünf weitere Studentinnen der Leuphana Universität Lüneburg, die sich mit ihrem Upcycling- und Kunsthandwerk-Projekt "Dievers" beworben hatten.

Mit ihren zahlreichen Postern möchte die Ausstellung aber auch die anderen zehn Bewerberinnen und Bewerber würdigen. Ferner bietet sie Informationen zu den Hintergründen des Harburger Nachhaltigkeitspreises und einen aktuellen Einblick in die nachhaltige Entwicklung vor Ort. Mit den hier präsentierten Projekten wächst die Zahl der wegweisenden lokalen Projekte, die im Rahmen des Harburger Nachhaltigkeitspreises der Öffentlichkeit seit 2013 vorgestellt wurden, auf ganze 49.

Alle an Harburgs Zukunftsfähigkeit Interessierten und Aktiven sind herzlich eingeladen, sich Anregung für ihren eigenen Beitrag zu nachhaltigen Entwicklung und zu Vernetzungsmöglichkeiten zu holen und auch mit HARBURG21 darüber zu sprechen.

Das Rathaus ist geöffnet Montag bis Donnerstag 8 bis 17 Uhr sowie Freitag zwischen 8 und 15 Uhr. Dort liegen auch die HARBURG21-Netzwerk-Broschüre "Gelebte Nachhaltigkeit im Bezirk Harburg" sowie andere HARBURG21-Publikationen aus, soweit der Vorrat reicht.

Fotos und mehr Informationen zu den Preisträgerinnen und zur Preisverleihung finden Sie im Pressebericht Urkunden und faire Rosen für Preisträger und Bewerber.

Chris Baudy

Links:
Übersicht über alle Bewerberinnen und Bewerber 2015 als Download
Hintergründe des Harburger Nachhaltigkeitspreises mit vielen weiteren Downloads
Interview mit dem Alexander-von-Humboldt-Gymnasium (HARBURG21-Interviewreihe Gelebte Nachhaltigkeit)
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.