Mama macht das schon? parentum Eltern+Schülertag am 16.11.2013 in Hamburg-Harburg

Hamburg: Staatliche Handelsschule mit Wirtschaftsgymnasium H10 Harburg | „Was sind deine Pläne nach der Schule?“, fragt ein Berufsberater eine Schülerin, die abseits des Messegetümmels vor einer Infowand steht. Sie schaut überrascht auf: „Ich habe, ehrlich gesagt, keine Ahnung. Meine Mutter hat gesagt, dass ich hier auf der parentum mit vielen Ausstellern sprechen kann. Aber ich kann mich nicht entscheiden, zu welchem Stand ich gehen soll.“

Sandra ist 17 und Schülerin einer Stadtteilschule in Hamburg-Harburg. Sie ist nicht der einzige junge Mensch, der kurz vor dem Schulabschluss steht und noch immer nicht weiß, was er später damit anfangen möchte. Kein Wunder – bei circa 350 verschiedenen Ausbildungsberufen und 16.000 Studiengängen. Ebenso ratlos wie Sandra sind auch ihre Eltern. „Welche Möglichkeiten hat mein Kind, wenn es nach der 10. Klasse abgeht?“, „Was genau ist ein Assessment Center?“ und „Wie funktioniert ein duales oder triales Studium?“. Fragen, die sich heutzutage viele Mütter und Väter stellen.

Wenn Eltern ihre Kinder bei der Berufswahl unterstützen wollen, benötigen sie Antworten. Und die finden sie auf dem parentum Eltern+Schülertag für die Berufswahl. Das Konzept der Veranstaltung wurde 2010 vom Institut für Talententwicklung (IfT) entwickelt, das seit 13 Jahren im Bereich Berufsorientierung und Talentförderung aktiv ist. Bundesweit organisiert das IfT fast 50 parentum-Tage in Kooperation mit der Deutschen Bank und unter der Schirmherrschaft von Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka.

Die erste parentum Hamburg-Harburg findet am Samstag, 16. November 2013, von 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr in der Staatlichen Handelsschule mit Wirtschaftsgymnasium H10 (Göhlbachtal 38, 21073 Hamburg) statt. Der Eintritt ist frei.

Aussteller, darunter Unternehmen, Fach-/Hochschulen und Beratungsinstitutionen, informieren über aktuelle Ausbildungsberufe, Studiengänge und weitere Angebote. Zahlreiche Vorträge ergänzen das Programm. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wer sichergehen möchte, dass Unternehmens- und Hochschulvertreter ausreichend Zeit (ca. 20 Minuten) für umfassende Einzelberatungen haben, kann noch bis 01. November feste Gesprächstermine auf www.parentum.de (Hamburg-Harburg) direkt beim IfT reservieren.

Das Beratungsangebot der parentum Hamburg ist groß, da Projektleiterin Jennifer Siepmann Wert darauf legt, die Interessen der Schülerinnen und Schüler möglichst umfassend abzudecken. „So können viele neue Eindrücke gewonnen und Vorstellungen konkretisiert werden“, erklärt sie. Ein Rat der Veranstalterin: Eltern informieren sich am besten gemeinsam mit ihren Kindern, geben Anstöße und stehen beratend zur Seite. Am Messestand sollten Schüler die Chance nutzen, selbst Fragen zu stellen und ihre Stärken zu beschreiben.

Sandra hat sich getraut und ein erstes allgemeines Orientierungsgespräch mit den Wirtschaftsjunioren geführt. Hier hat sich auch direkt Tipps für ein Bewerbungsgespräch bekommen. „Jetzt weiß ich, dass es mir gefallen könnte im gastronomischen Bereich zu arbeiten und in direkter Nähe zu den Gästen zu sein. “, erzählt sie begeistert. „Mama, geh du bitte allein zu dem Vortrag über die Hamburger Luftfahrttechnik, ich muss schnell zur Otto Group. Vielleicht bekomme ich da ja Tipps für ein Praktikum als Restaurantfachfrau“, sagt sie und eilt davon.

Pressekontakt:
IfT Institut für Talententwicklung GmbH
Jennifer Siepmann
Bremervörder Straße 44
21682 Stade
Tel.: (041 41) 690 91 30
Fax: (041 41) 690 91 31
E-Mail: j.siepmann@if-talent.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.