Hirnrock Vol.12 mit MEILENWEIT (Pop, Rock), LÄRMBELÄSTIGUNG (Rock, Punk, Pop, Rock) und STIFFY (Alternative BritRock)

Wann? 07.05.2016 21:00 Uhr

Wo? Marias Ballroom, Lassallestraße 11, Harburg, 21073 Hamburg DE
Hamburg: Marias Ballroom | Vier junge Männer, drei Instrumente, eine herausragende Stimme und ein unvergleichbarer Sound - das sind MEILENWEIT.

Vier Musiker, die ihre ganze Leidenschaft, ihr gesammeltes Herzblut, fast all ihre Lebensjahre und ihre Talente nur einem einzigen Ziel gewidmet haben: Musik machen. Sicher, das ist kein seltenes Phänomen, im Gegenteil: fast alle Musiker können von sich behaupten mit größtmöglicher Leidenschaft bei der Sache zu sein. Aber man weiß auch, dass das alleine nicht ausreicht. Es muss bei den Hörern ankommen, authentisch sein, glaubwürdig, abgerundet und genau das sind Dinge, die für Kai (Gesang, Gitarre), Timmy (Gitarre, Gesang), Andi (Bass) und Alex (Drums) zur absoluten Selbstverständlichkeit geworden sind.

Eine geballte Emotionskraft die nicht mal vor dem deutschen Erfolgskünstler ANDREAS BOURANI verborgen geblieben ist. Mit ihrem Cover von 'Auf Uns', schafften es MEILENWEIT (damals unter dem Namen BEYOND SKIES) die direkte Aufmerksamkeit dieses Musikers zu erregen, der den Song kurzerhand zur besten Coverversion überhaupt erklärte.

Doch es geht noch weiter: gemeinsame Konzerte und Supportshows für unter anderem SDP, HIS STATUE FALLS und CLOSE YOUR EYES, um nur ein paar zu nennen. Moderner Rock durchsetzt mit Popelementen und einzelnen Synthies, abgerundet durch deutsche Texte ergeben ein Klangbild, das eingängiger, strukturierter, zeitloser, melodiöser und gleichzeitig abwechslungsreicher nicht sein könnte.
_____________________________
Niklas, Finn, Dodo und Jan. Das sind Lärmbelästigung. Eine, wenn nicht sogar DIE BAND, die MusicStorm Gewinner aus Ahrensburg (und Umgebung). Die Musik welche die vier Jungs im Gepäck haben setzt sich zusammen aus zwei Gitarren, Schlagzeug und Bass und lässt sich am ehesten als RoPoPunk beschreiben.

Eine gute Mischung aus Rock, Pop und Punk, gemischt mit Deutschen Texten, schönen Melodien und einem großen Augenzwinkern. Auf der Bühne fusioniert das dann zu einer großen Portion Spaß und guter Laune zum singen, klatschen, hüpfen und lachen.

In diesem Sinne: Viva la musica.
_____________________________
Stiffy kommt aus Hamburg und kombiniert in einer einzigartigen Mischung unterschiedliche Alternative-Genres mit Einflüssen, die bis auf die Beatles zurückgehen. Die Bandbreite reicht dabei von elektronischen Sounds bis hin zu rockig-handgemachten Grooves … Coldplay meets Foo Fighters.

Die treibende Kraft hinter dieser 6-köpfigen Formation ist das Produzenten- und Komponistenduo Dillan Snyder (voc, git) und Grey Skelly (lead voc). Zur Umsetzung ihrer musikalischen Ideen haben sie sich Unterstützung von Xandi Trouserhill (lead git) und Tom West (drums) geholt, die wiederum beide ein bestens eingespieltes Team aus vorherigen Bandbesetzungen sind. Komplettiert wird das Ganze durch den Sessionmusiker Michael Roth (keys) und Jens Sparby (bass), die ebenfalls seit über 15 Jahren in den unterschiedlichsten Formationen immer wieder gemeinsam gespielt haben.

Songs wie „Satellite Love“ mit tiefen Dance- und Rocksounds erinnern in Teilen an Blur, während „Fears4Sale“ spielerisch Genregrenzen überwindet – ja verschwinden lässt. „Fish Tattoo“ beweist, dass bei aller Vielfalt natürlich auch immer Platz für einen guten Lovesong bleibt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.