Harburger Weihnachtsmarkt: Tischler für Lebkuchenhaus gesucht

Anne Rehberg sucht für den Harburger Weihnachtsmarkt einen Hobbytischler, der Lust hat, ein Lebkuchenhaus zu bauen.
Hamburg: Harburger Weihnachtsmarkt | SABINE LANGNER, HARBURG. In acht Wochen beginnt auf dem Harburger Rathausplatz der Weihnachtsmarkt. Für die Organisatoren bedeutet dies schon seit Wochen Hochspannung pur. Die Stände müssen gebucht und verteilt werden. Die Genehmigungen für Strom, Wasser und den Platz müssen eingeholt werden. Der Tannenbaum muss gefällt und auf dem Rathausplatz aufgebaut werden. Und für das Rahmenprogramm müssen Künstler gebucht werden.
Neben vielen anderen Aktionen hat Organisatorin Anne Rehberg in diesem Jahr hat geplant, mit den Kindern der Stadt ein riesiges Lebkuchenhaus zu basteln. Drei bis vier Tage plant sie dafür ein, das Häuschen zu verzieren. Jedes Kind darf dann anschließend seinen größten Weihnachtswunsch auf einen Zettel schreiben und in das Haus legen. Kurz vor Weihnachten wird einer dieser Wünsche ausgelost und – wenn es machbar ist – von den Marktbeschickern erfüllt.
„Aber dafür brauche ich noch ein bisschen Hilfe“, wendet sich Anne Rehberg an die Harburger. „Die Lebkuchenplatten, die Süßigkeiten und der Zuckerguss sind kein Problem, aber wir brauchen jemanden, der uns das Rohgerüst dieses Hauses tischlert. Vielleicht gibt es ja in Harburg einen pensionierten Tischler oder Hobbybastler, der Lust hat, ein etwa 1,50 mal 1,50 Meter großes Holzhaus zu bauen. Das Material stellen wir natürlich.“ Wer helfen will, melde sich bitte bei Anne Rehberg unter Tel. 0172-38 05 433.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
25
Peter Willems aus Marmstorf | 28.09.2011 | 15:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.