Deutsche HardRock Night mit "NUDA VERITAS" (Rock/Langeln) "MIKE NUHN" (Rock, Crossover, Rap/Berlin)und "TURBOLENT" (Rock Pop Punk/Hamburg)

Wann? 28.03.2015 21:00 Uhr

Wo? Marias Ballroom, Lassallestraße 11, Harburg, 21073 Hamburg DE
Nuda Veritas
Hamburg: Marias Ballroom | NUDA VERITAS

Die Band „nuda veritas“ existiert seit Januar 2008. Die Formation um die Gründungsmitglieder, Sänger Stephan und Gitarrist Turo, besteht heute aus weiteren drei Vollblutmusikern: Alex, Kay und Sascha.

MEHR INFOS, KLICK HIER

Stilistisch bilden die Bandmitglieder aus ihren verschiedenen Einflüssen, die unter anderem aus den Richtungen Hard Rock, Progressive Metal und Thrash Metal gespeist werden, eine immer wieder überraschende Schnittmenge, die sich in der Summe als vollständig resistent gegen Schubladendenken erweist.“Wenn wir im Proberaum an Songs arbeiten, können wir uns schon in Details wie überraschenden Breaks und mehrstimmigem Gesang verlieren, bis wir endlich restlos zufrieden sind. Auf der Bühne zählt dann aber vor allem die rohe Energie, da soll das Publikum unterhalten und von der Action mitgerissen werden.”Nuda Veritas steht für:deutschsprachigen Hardrock zwischen Arschtritt und Anspruch
Denn: Rock regiert die Welt und wir sowieso…

_________________________________________________
MIKE NUHN

Dem Selbstverständnis des Wahlberliners nach firmiert seine Musik im Deutschrock; tatsächlich verbinden sich erdige Gitarrenriffs und straffe Beats zu einem energischen und treibenden, durchaus Genre-typischen Grundgerüst.

Doch schon beim ersten Reinhören in die aktuelle CD “Ketten” wird klar, dass hier noch anderes drin steckt als purer Rock’nRoll: das Schlagzeug leistet mehr als pures Bedienen der Rhythmusgruppe, setzt Akzente und wirkt sehr differenziert. Die Leadgitarre bringt gleich mehrere Stilistiken ein, die man im Deutschrock nicht vermutet hätte – Prog-Sounds, winzige, dem Jazz entlehnte Koloraturen und eine durchgängig ausdrucksstarke Melodik.

Mit Schubladendenken kommt man bei Mike Nuhn nicht weit. Dafür sorgt auch seine Vorgeschichte als Rapper “Torque Control” und als HipHop-Produzent, die sein Textverständnis und das Bedürfnis nach Gesang in deutscher Sprache bei ihm entwickelte. In seiner 2011 gegründeten Rockband legt er die Fesseln seines früheren Genres jedoch ab und bedient sich seiner nur noch in Zitaten oder bei Stromausfällen auf der Rockbühne. Am wesentlichsten jedoch wird die Musik vom außergewöhnlichen Gesangsstil des Frontmannes Mike Nuhn geprägt: enorme Wortdichte und ein weit reichender Stimmumfang sind die Zutaten für eine Mischung aus Sprechgesang, Gothic-Style und Rammstein-artigen, offensiv losgetretenen “Energie-Balladen”. Zudem lohnt sich das Zuhören, denn in den Texten Mike Nuhns offenbart sich die Reife eines Sängers, der bereits eine musikalische Karriere in einem anderen Genre (Rap) sowie als Produzent absolviert hat und uns mehr zu sagen hat als ein frischgebackener Grunge-Gymnasiast. Ist das noch Deutschrock? Ja, aber offensichtlich für Leute, die von Musik mehr erwarten als Taktgebung für’s Mähneschütteln.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.