Ausstellung zur Netzwerk-Broschüre "Gelebte Nachhaltigkeit im Bezirk Harburg" eröffnet

Blick auf die Ausstellung im Harburger Rathaus (Treppenaufgang) (Foto Gisela Baudy)
Hamburg: Harburger Rathausplatz | Ab sofort können Interessierte im Harburger Rathaus beispielhafte Auszüge aus der druckfrischen Netzwerk-Broschüre "Gelebte Nachhaltigkeit im Bezirk Harburg - 22 Porträts zur zukunftsfähigen Entwicklung und 1. Harburger Nachhaltigkeitspreis" im A1-Format bewundern. Die Ausstellung läuft voraussichtlich bis Ende August 2014. Mit Glück lässt sich auch die dazugehörige Broschüre direkt im Foyer ergattern. Weitere Exemplare können Sie im Foyer des 200 Meter entfernten Standesamtes in der Knoopstraße 35 erhalten oder über buero(at)harburg21.de bestellen, solange der Vorrat reicht.

Das Nachhaltigkeitsnetzwerk HARBURG21 hatte am 8. Juli alle beteiligten Initiativen und alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Raum Harburg zum 1. Harburger Netzwerktreffen und zur Vorstellung der Netzwerk-Broschüre in das Harburger Rathaus eingeladen. Bezirksamtsleiter Thomas Völsch begrüßte mehr als 50 Gäste, die sich an dem abwechslungsreichen Programm erfreuten. Nach zwei Vorträgen der Nachhaltigkeits- und Netzwerkexperten Jürgen Forkel-Schubert (BSU Hamburg) und Susanne Wildermann (Agenda21-Büro Hannover) stellten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in vier Arbeitsgruppen Fragen zu Möglichkeiten und Chancen einer gegenseitigen Vernetzung. Auch gab es im Laufe des Abends Gelegenheit zu Netzwerkgesprächen bei Koraklängen und Biofood. Die Moderation hatte HARBURG21-Lenkungsgruppenmitglied Jürgen Marek.

In der Ausstellung ist auch das Wimmelposter zu sehen. Buchcover und bibliografische Angaben zur Netzwerkbroschüre siehe im Harburger Klimaportal www.harburg21.de. Mehr Infos zur Veranstaltung siehe ebenda unter Aktuelles. (Gisela Baudy)
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.