AUDIO FREAX (EspritRock) Support : ROCKVILLE (Rock`n`Roll)

Wann? 25.05.2013 20:00 Uhr

Wo? Marias Ballroom, Lassallestraße 11, 21073 Hamburg DE
AUDIO FREAX
Hamburg: Marias Ballroom | AUDIO FREAX

Homepage, klick hier :

Musik, klick hier :

AudioFreax sind anders!
Nicht nur, weil hier eine Lady an den Trommeln den Beat vorgibt!
AudioFreax haben Spaß an weniger bekannten Stücken und großartigen
B-Seiten ruhmreicher Namen wie Jimi Hendrix, B.B. King,
Eric Clapton, Tom Petty, Lenny Kravitz, Red Hot Chili Peppers,
U2 oder auch Steely Dan, Mark Selby und Slash.
Zuweilen schummeln sich natürlich auch echte Gassenhauer
ins Programm. Natürlich haben wir auch eigene Songs im Repertoire.
AudioFreax rocken jede Bühne mit einem satten,
gefühlvollen Rocksound und einer Show voller Esprit.

Welcome to the Party- Be an Audio-Freak!


ROCKVILLE

Der Name ist Programm:
Wo RockVille draufsteht, da ist Rock N Roll drin.
Nicht mehr aber auch nicht weniger.
Handgemacht und ohne viel Schnick und Schnack.
Das ist das Motto der im Jahre 2010 gegründeten
und im Frühling 2012 neu aufgestellten Hamburger Band.
Wer auf die Songs von Status Quo, den Rolling Stones oder
Guns N' Roses & Co. steht; wer die rockigen Ohrwürmer
der 70er, 80er und 90er einmal (wieder) live erleben möchte,
der ist hier genau an der richtigen Adresse.
So zeitlos und generationsübergreifend die Musik,
so gestaltet sich auch das aktuelle Line-Up der sechsköpfigen Band.
Womit wieder einmal mehr bewiesen ist:
Rockmusik bleibt immer jung und frisch.
Alles begann im Jahre 2010 im „Haus Brügge“,
einem Mehrgenerationenhaus in Hamburg-Lohbrügge,
als Gitarrist Kurt die Idee kam, eine Rockband zu „casten“.
Raum, Zeit und Lust waren vorhanden, so musste nur noch
„rock-and-roll-taugliches“ Personal gefunden werden.
Die Musiker Rainer (Vocals), Ulli (Gitarre), und Klaus (Drums)
-allesamt mit mehr oder weniger Banderfahrung ausgestattet-
bildeten das Gerüst der neuen Gruppe und übten sich im
Wochenrhythmus „warm“.
Als Bassist Michi etwas später dazustieß, wurde der Wunsch den
Übungsraum nun auch einmal zu verlassen immer größer
und so kamen schnell einige kleine Auftritte zustande.
Nachdem im Frühjahr 2012 mit Tommy ein Mann für die
Sologitarre gefunden war, ist das Line-Up komplett und
es konnte ans „rocken“ gehen.
Mittlerweile ist aus dem Projekt eine richtige Band geworden,
deren Ziel es ist „einfach zu rocken“
und den Spaß und die Spielfreude auf das Publikum zu übertragen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.