TUHH: Junior Robotik-Camp begeistert Schülerinnen und Schüler

Foto: dual@TUHH/ D. Pohlmann
Hamburg: TUHH Audimax 1 | Es war wieder soweit. Rund 100 technikbegeisterte Schülerinnen und Schüler bauten und programmierten mit Robotern. In kleinen Gruppen war nicht nur ihre Teamfähigkeit, sondern auch IT-Wissen, Kreativität und logisches Verständnis gefragt.
Am 05. und 06. November standen beim Junior Robotik-Camp an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) den Schülerinnen und Schülern aus ganz Norddeutschland zwei Module zur Wahl: Während das erste Modul grundlegendes Wissen über Programmierung mit einer grafischen Programmierung vermittelte, baute das zweite Modul darauf auf und zeigte die Vorteile einer imperativen Programmierung. Die Teilnehmer lernten so Ein- und Ausganssignale zu verarbeiten und auf logische Zusammenhänge zu schließen. So konnten die Roboter am Ende des Camps ihre Umgebung wahrnehmen und sich durch Hindernisstrecken gekonnt durcharbeiten.
Das Robotik-Camp, organisiert von dem von NORDMETALL gefördertem Projekt robotik@TUHH, hat dieses Jahr zum zweiten Mal in seiner neuen Modulaufteilung stattgefunden. So konnten verschiedene Leistungsstufen mit gezielten Aufgaben angesprochen werden. Seit 2008 veranstaltet robotik@TUHH das Robotik-Camp und begeistert damit immer mehr Schülerinnen und Schüler. Lange Tradition und stetige Verbesserungen machen das Wochenende für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Am 19. Und 20. November findet das Senior Robotik-Camp an der TUHH statt. Das Camp richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 7. bis 13. Klasse. Inhalte sind, neben der fortgeschrittenen Programmierung von LEGO Mindstorms Robotern, die Entwicklung von elektronischen Schaltungen mit Hilfe des Arduino Boards, das Löten eines ASURO Roboters oder die Konstruktion und der Druck von CAD-Modellen mit Hilfe eines 3D-Druckers.
Mehr Informationen und Anmeldung: www.robotikkurse.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.