THE SWEET SERENADES - TOUR (Schweden )..PLUS SUPPORT :FOUR COLOURS(HAMBURG)

Wann? 28.02.2013 21:00 Uhr

Wo? Marias Ballroom, Lassallestraße 11, 21073 Hamburg DE
THE SWEET SERENADES
  Hamburg: Marias Ballroom | THE SWEET SERENADES :

Homepage,klick hier

Mal anschauen, klick hier

Mal anhören, klick hier

Ein Song von The Sweet Serenades, lief in der US- Serie : Greys Anatomie

Hier der song dazu, einfach klicken



The Sweet Serenades
„Help Me!“

1991 in einem Niemandsland-Dorf im nördlichen Schweden. Dem kleinen, übergewichtigen Martin
läuft ein unbekannter, verwirrter Junge über den Weg.
„What’s your name?“ / „Martin. What’s yours?“ / „Mathias. Wanna play?“ / „Yeah.“
So beginnt die Geschichte zweier Fast-Brüder, die elf
Jahre später The Sweet Serenades gründen. Über
100 shows haben sie seitdem alleine in
schwedischen Gefängnissen (!) gespielt. Die
ungeduldigen Insassen verlassen sofort den Raum,
wenn ihnen ein Song nicht passt. Für Martin und
Mathias gibt es keine bessere Methode, ihr
Songwriting zu verbessern.
Ihr wollte wissen, wie The Sweet Serenades klingen?
Nehmt die Festival-Tauglichkeit von Friska Viljor, die
Power von ABBA und die Coolness der Strokes.
Nehmt energetische Gitarren und treibende Beats.
Die Young, der Hit des Debütalbums aus 2009,
bescherte den Schweden eine TV-Platzierung in der Serie Grey’s Anatomy. Den Reichtum
investierten sie übrigens in einen Band-Wohnwagen.
Erstaunlich, aber wahr: Die Campingplatz-Idylle inspiriert zu tanzbaren Hits!
Am 14.09.2012 erscheint „Help Me!“. Im Oktober stellen sie es live vor. Ohren auf.
.
.

FOUR COLOURS :

Homepage, klick hier

Mal anschauen, klick hier

Facebook, klick hier

Vielfältigkeit ist die Magie die Verschiedenheit jedes Individuums gemeinsam
nutzen zu wollen, Unterschiede zu erkennen, zu akzeptieren und Nutzen daraus zu
erzielen.
Der Bandname Four Colours spielt unter anderem darauf an, dass die
Verschiedenheit jedes Individuums in einem Zusammenschluss unglaubliche
Möglichkeiten und kreative Energien vollbringen kann. Die Erkenntnis, die die Jungs
mit Ihrem Bandnamen ausdrücken, spiegelt sich in ihrer Musik wieder, denn so
verschieden die Musiker auch sind, so haben sie doch einen sehr stimmigen und
ausdrucksstarken Sound kreiert der mit vielseitigem Facettenreichtum den Zeitgeist
ihrer Generation trifft.
"Oft fragen uns Leute, wie wir unseren Sound beschreiben würden. Unsere Musik
spiegelt unsere Emotionen wieder und schlägt eine Brücke zu zwischen
Nachdenklichkeit, Melancholie und tanzbaren Rhythmen. Verglichen wurden wir
mit verschiedenen Bands wie Beat Beat Beat, Foals, Editors... Sicherlich finden sich
hier und da immer wieder Stilelemente von Bands die uns prägen und die wir
selber gerne hören. Wir versuchen Stile miteinander zu kombinieren und für uns da
Beste herauszufinden. Wir machen die Musik die uns gefällt und das Größte ist für
uns immer wieder, Menschen zu finden, die Freude an unserer Musik haben!" (Four
Colours)


.PRESSESTIMMEN:


Radio Energy 97.1:
" ... Druckvoll und impulsiv und doch voller nachdenklicher und schöner Texte und
Melodien geht ihre Musik nach vorne, ins Ohr und in die Beine. …"


Hamburger Abendblatt:


."Der Spaß an der Musik ist bei Four Colours spür- und hörbar. Die Elmshorner Band
steht zu 100 Prozent hinter dem, was sie tut und das kommt bei den Zuschauern an.
Wer mit der Materie vertraut ist, kann Einflüsse von Genregrößen wie Fuck Art, Let's
Dance, Beat Beat Beat oder The Editors heraushören. Trotzdem geht die Musik
vorbei am üblichen Indie-Geschrammel, schafft beim Publikum ein Gefühl von
Leichtigkeit und nimmt den Zuhörer mit in eine bunte, farbige Welt."


Piste.de:


"Wundervolle Texte, traumverlorene Melodien und dennoch tanzbare Rhythmen
vereinen die Nordlichter zu einem einzigartigen und stimmigen Sound


Veranstaltungsort

Location:
Marias Ballroom / Eintritt: 6€ - Website
Straße:
Lassallestraße 11
PLZ:
21073
Stadt:
Hamburg-Harburg
Bundesland:
Hamburg
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.