Fairer Handel

Weltladen Harburg
Hamburg: Heidi Fisser | Seit vielen Jahren gibt es Weltläden in Hamburg und anderen Bundesländern.

Viele Harburger kennen vielleicht noch den alten Standort – das kleine Lädchen in der Julius- Ludowiegstr.
Seit fast zwei Jahren ist der Weltladen Harburg in der Hölertwiete präsent
Nicht nur die zahlreichen Stammkunden schätzen hier den entspannten Einkauf und die Freundlichkeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter
Hier werden Lebensmittel und sehr schöne Produkte, beispielsweise (Kunstgewerbe Lederwaren aus fairem Handel angeboten und verkauft. Man wundert sich , was es noch alles gibt


Vielleicht gibt es Mitbürger, die Spendenaufrufen gegenüber skeptisch sind, welche in jüngster Zeit erfolgt sind, damit die verarmte Bevölkerung in Afrika wenigstens ansatzweise unterstützt werden kann. .
Mit einem Einkauf in den Weltläden fördern Sie nicht nur die mögliche Eigeninitiative und Entwicklungschancen der
Landwirte und Handwerker in benachteiligten Gebieten , sondern erfreuen sich selbst an den
Produkten . Sie bekommen etwas für ihr Geld und helfen auf diese Weise mit , dass die Infrastruktur verbessert werden kann . Den Herstellern wird ein neues Selbstbewusstsein gegeben . Sie fühlen sich nicht als Almosenempfänger. Ihr Einkauf und deren Arbeit wird wertgeschätzt .

„Der Weltladen Harburg hat inzwischen auch „verdaut“, dass am Pfingstwochenende im Außenbereich die liebevolle Blumendekoration geplündert wurde.

Wer immer das war, vielleicht ist die Geldbörse nicht genug gefüllt gewesen , um sich zwei schöne Pflanzen zu gönnen? Wiederholen sollte sich das aber nicht.

Schauen Sie doch mal vorbei. Ein Besuch lohnt sich immer !
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.