Eine Freundschaft, die im Krieg begann

Hamburg: St. Petrusgemeinde | HARBURG. Am Freitag, 19. Oktober, wird der Ohnsorg-Schauspieler Benjamin Beckmann im Gemeindehaus der Petruskirche, Haakestraße 100 C, um 19 Uhr aus dem Buch „Olinka“ vorlesen. Olinka ist die Geschichte einer Freundschaft zwischen einer Jüdin, die ins KZ-Außenlager am Falkenbergsweg deportiert wurde, und eines niederländischen Zwangarbeiters, der im angrenzenden Arbeitslager schuften musste. Der Eintritt kostet 9 Euro. Karten gibt es in Leicher’s Buchhandlung, Meyerstraße 1 oder an der Abendkasse. SL
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.