Auf die Straße gegen CETA! – DIE LINKE. veranstaltet öffentlichen Leseraum in Harburg.

Wann? 13.09.2016 12:00 Uhr bis 13.09.2016 16:00 Uhr

Wo? Hamburg-Harburg, Lüneburger Str., 21073 Hamburg DE
Hamburg: Hamburg-Harburg | Im Vorfeld der großen bundesweiten Demonstrationen gegen die Freihandelsabkommen mit Kanada und den USA, CETA und TTIP am kommenden Samstag, veranstaltet DIE LINKE. Harburg am Dienstag, den 13.September 2016 von 12 bis 16 Uhr einen öffentlichen Leseraum in der Lüneburger Straße.
„Wir wollen damit die enorme Intransparenz bei der Einsicht in die Vertragsbestimmungen für die Harburger und Harburgerinnen erlebbar machen.“, so die Initiator_innen.
Tatsächlich ist die Einsichtnahme für die Bundestagsmitglieder strengstens reglementiert. So müssen sie die Dokumente in einem speziellen Raum ohne Internet, mit einem Zeitlimit von maximal zwei Stunden einsehen, ihre Handys abgeben und dürfen sich keinerlei Notizen machen, noch fachkundige Personen mitnehmen, um die komplizierten englischen Rechtstexte zu verstehen gibt es höchstens Wörterbücher. Umstände die von der Opposition scharf kritisiert wurden. Angesichts der tief greifenden Einschnitte, die durch CETA und TTIP im sozialen Bereich, aber gerade auch in Sachen Arbeitnehmer_innenrechte, Gesundheit oder Umwelt in Deutschland bevorstünden, sei das ein Skandal, findet DIE LINKE. Harburg. Mit ihrer Aktion wolle sie darauf hinweisen und über die Brisanz der Abkommen aufklären. Für Gespräche vor Ort werden u.a. Mitglieder des Vorstands, der Bezirksfraktion und die Bürgerschaftsabgeordnete Sabine Boeddinghaus zur Verfügung stehen.
„Wir appellieren außerdem an alle Mitbürger_innen, kommen Sie zur Großdemonstration am 17. September, ab 12 Uhr auf den Rathausplatz in der Innenstadt, für ein klares NEIN des Hamburger Senats zu CETA, TTIP sowie TISA.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.