Sie fechten gegen Italien

Sind beim Länderkampf gegen Italien dabei: Die ETV-Fechter Dimitri Prudovski, Olaf Ziebell, Henry Reetmeyer (vorn, v.l.), Christine Zoppke-Donaldson, Gesche Reimers und Katja Wunderlich (hinten, v.l.) (Foto: pr)

ETV-Sportler sind beim Länderkampf in Hamburg dabei

Sören Reilo, Eimsbüttel – Für diesen Wettkampf haben sie sich besonders gut vorbereitet: Vier Mal Training pro Woche, an Beinarbeit, Kondition, Schnellkraft wurde intensiv gearbeitet. Trainer Paul Donaldson und sieben ETV-Fechter treten mit der Deutschen Senioren-Nationalmannschaft beim Länderkampf gegen das starke italienische Team an.
Es starten Dimitri Prudovski, Olaf Ziebell, Gesche Reimers und Margit Budde im Säbel, Chris Zoppke-Donaldson im Damenflorett sowie Katja Wunderlich und Henry Reetmeyer im Degen. Mannschaftskollegin
Petra Both hat sich verletzt und kann nicht dabei sein. „Ich drücke dem ganzen Team ganz fest die Daumen, dass es gewinnt!“
Alle ETVer können eine lange Liste von Erfolgen bei Deutschen sowie Europa- und Weltmeisterschaften vorweisen und wurden vom Deutschen Fechter-Bund nominiert. Die anderen Team-Mitglieder reisen aus ganz Deutschland an.
Die ETV-Fechtabteilung richtet den Länderkampf federführend aus. Die Sportler wollen das Ereignis nutzen, um mehr für ihren Sport zu werben. Reetmeyer: „Wir sind im Norden das Leistungszentrum für Seniorensportler. Wir möchten Fechten in Hamburg sichtbarere machen, um mehr Kinder, Jugendliche und Erwachsene für diesen tollen Sport zu interessieren. Fechten fördert Konzentration, Disziplin und Teamgeist.“
Die Deutsche Senioren-Nationalmannschaft gehört weltweit zu den erfolgreichsten Nationalteams, hat bei zahlreichen Europa- und Weltmeisterschaften sowie bisher 34 Länderkämpfen große Erfolge errungen. 30 Länderkämpfe wurden bisher gewonnen!

Der Fecht-Länderkampf Deutschland - Italien wird am Sonnabend, 7. September, ab 12.30 Uhr Im Börsensaal der Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, ausgetragen. Eintritt: frei.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.