Neustart bei Kaiserwetter

Fechten auf dem großen Kunstrasen: Das war nur eines der Angebote, die Grün-Weiss Eimsbüttel zum Sommerfest präsentierte. (Foto: Heike Gü̈nther)

Grün-Weiss Eimsbüttel eröffnete neues Sporthaus mit Sommerfest

Kampfsport, Fußball, Fechten, Kindertanz und jede Menge weitere Angebote: Bei Grün-Weiss Eimsbüttel war am Sonntag ordentlich was los. Zur Eröffnung des neuen Sporthauses hatte der 2.600 Mitglieder starke Verein ein vielfältiges Rahmenprogramm zusammengestellt. Dabei zeigte Grün-Weiss in der Julius-Vosseler-Straße 195, was nun alles möglich ist. Auf der Anlage Tiefenstaaken werden zukünftig neben den klassischen Sportarten auch viele moderne Bewegungsangebote für Jung und Alt stattfinden. Die zahlreichen Besucher des Sommerfestes konnten schonmal Mitmach-Angebote ausprobieren und sich von Vorführungen der einzelnen Sportabteilungen überzeugen lassen: Von Fit Fight über Drums Alive und Shinson Hapkido sowie Fußball, Fechten und Tischtennis ließen sich die Besucher mitreißen und bewegen. In dem neuen Sporthaus ist auch eine Bewegungskita untergebracht. Das Konzept kommt gut an: Etliche Neuanmeldungen konnte der Träger Agilo am Sonntag verbuchen. Senatorin Jutta Blankau und DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburger eröffneten als Ehrengäste das neue Sporthaus.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.