Könner auf Eis

Mit dem Team um den Norweger Thomas Ulsrud kommt nicht nur eines der Topteams der Welt nach Hamburg, sondern auch ein echter Blickfang. Foto: wcf

Internationale Curling-Elite trifft sich in Hamburg

Jens Beeskow, Stellingen

Im Rahmen der Curling Champions Tour machen einige der besten Teams der Welt Station in der Hansestadt, um hier um wichtige Ranglisten-Punkte zu spielen: Am Donnerstag, 19. Januar, beginnt in der Eishalle des Curling Clubs Hamburg (Hagenbeckstraße 132a) die sechste Auflage des hochkarätig besetzten German Masters.
Angeführt wird das 24 Mannschaften umfassende Starterfeld vom norwegischen Ausnahmespieler Thomas Ulsrud und seinem Team, das seit vielen Jahren konstant zur absoluten Elite des Sports zählt und das wegen der bekannt farbenfrohen Hosen auch optisch immer ein Hingucker ist. Ulsrud ist aktueller EM-Zweiter und stand damit bei den letzten zehn Europameisterschaften jeweils auf dem Treppchen – eine Top-Bilanz, die ihresgleichen sucht. Überhaupt haben nicht weniger als neun der zehn Teilnehmer der letzten kontinentalen Titelkämpfe für das Turnier in Hamburg gemeldet. Dazu kommt mit dem chinesischen Team um Skip Rui Liu der Zweite der letzten Pacific-Asia Curling Championships.

Deutsche Curler schicken Nationalteams ins Rennen

Nicht fehlen darf das Team des Titelverteidigers und zweimaligen Masters-Siegers David Murdoch. Der Schotte, der gemeinsam mit Tom Brewster, der mit einem eigenen Team am Start ist, in Sotschi 2014 die Olympische Silbermedaille gewinnen konnte, wird sicher das Triple anvisieren.
Auch der 2015er-Sieger in Hamburg, das Team um Brendan Bottcher aus Kanada, bringt in diesem Jahr noch ein zweites Team aus der Curling-Nation mit in die Hansestadt. Das Team von Skip Aaron Squires hat gute Chancen auf einen der vorderen Ränge.
Aus deutscher Sicht ist zwar diesmal kein Vertreter aus Hamburg mit dabei, aber der Deutsche Curling-Verband schickt seine beiden männlichen Nationalteams ins Rennen. Das Team von Alexander Baumann, der sich Ende 2016 als Fünfter der Europameisterschaft souverän einen WM-Startplatz sichern konnte, will seine aktuell gute Form auch in heimischen Gefilden unter Beweis stellen. Dazu geht mit der Junioren-Nationalmannschaft um Skip Marc Muskatewitz ein Team aufs Eis, das durchaus für die eine oder andere Überraschung sorgen kann, spielt man doch als derzeit Führender in der European Junior Curling Tour, bislang eine starke Saison.

Infos
German Masters beim
Curling Club Hamburg,
Hagenbeckstraße 132a
19. bis 22. Januar
❱❱ www.curling-masters.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.