Kleines Team, aber immer Meister

Die letzten ihrer Art: Die Faustball-Mannschaft des ETV. (Foto: etv/pr)

Das einzige Faustball-Team Hamburgs besteht aus sieben Spielern

Von Anne Rose, Eimsbüttel – Verstecken muss sich die Faustball-Mannschaft des ETV nicht. Seit ihrem Eintritt in die Seniorenklasse 1996 wurde sie bereits 14 Mal Deutscher Meister, zuletzt in diesem Jahr. Leicht zu finden ist sie trotzdem nicht. Trainer, Mannschaft, Hallenzeit? Dauert schon eine Weile, um das kleine Team zu treffen. Es ist das einzige in Hamburg. Sieben Spieler gehören zu der Mannschaft. „Wir spielen schon sehr lange zusammen, früher in der Bundesliga, heute in der Klasse Männer ab 45 Jahren. In Hamburg gibt es nur uns“, sagt Uwe Schneider, der in der Abwehr spielt. Während das schnelle Rückschlagspiel, das schon im alten Rom beschrieben wurde, im Süden Deutschlands weit verbreitet ist, kennt es hier im Norden kaum jemand.
Am ehesten vergleichbar ist Faustball mit Volleyball. Es stehen sich zwei Mannschaften mit jeweils fünf Spielern gegenüber, gespielt wird auf einem Handballfeld. Getrennt wird das Spielfeld nicht durch ein Netz, sondern durch ein auf zwei Metern Höhe angebrachtes Band. Die Spieler bleiben auf ihren festen Positionen und dürfen nur einen Arm benutzen. Der Ball hat die Größe eines Volleyballs, ist jedoch doppelt so schwer und wird mit der Faust in das gegnerische Spielfeld geschlagen. Pro Jahr gibt es eine Hallen- und eine Feldsaison mit eigenen Meisterschaften.
Trainiert wird beim ETV ein Mal pro Woche, die Mannschaft ist automatisch Hamburger Meister, außer Konkurrenz. „Es gibt zwar noch ein
paar Hobby-Mannschaften, die spielen aber nicht auf Meisterschafts-Niveau“, erklärt Schneider. „Bei unserem Training sind zum Glück häufig noch jüngere Spieler dabei, die zum Beispiel in anderen Städten Bundesliga spielen und während ihres Studiums hier mit uns trainieren.“
Besonders eine Jugendmannschaft fehlt im Norden. Alle sieben Hamburger Faustballer sind zugereist, spielen seit ihrer Kindheit und haben sich hier in Eigeninitiative neu zusammengefunden. Verstärkung ist jederzeit willkommen, jedoch auf Männer ab 45 Jahren beschränkt. Trainiert wird dienstags von 19 bis 20 Uhr in der Drei-Feld-Halle in der Gustav-Falke-Straße.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.