Harte Spieltage voraus

Catcherin Alexandra Stüwe wartet auf den Pitch. (Foto: Kaissa Ottenberg)

ETV Hamburg Knights mit „Opening Day“

Von Fritz Schenkel

Symbolträchtiger hätte der Auftakt kaum sein können. Hagel- und Regenschauer, drei Spielunterbrechungen und am Ende zwei Niederlagen (0:7, 4:11) bei den aktuellen Deutschen Meisterinnen der Wesseling Vermins. In der gerade angelaufen neuen Softball-Bundesliga wird eitel Sonnenschein für die ETV-Hamburg Knights nicht die Regel sein.
Aber das dürften Trainer Robert Kovacevic und sein neu formiertes Team auch nicht erwartet haben. Erstmals seit 2013 wird die Bundesliga wieder zweigeteilt in den Divisionen Nord und Süd gespielt. Das spart zwar Zeit und Fahrgeld, aber gerade der Norden hat es in sich: Die dreimaligen Deutschen Meisterinnen aus Eimsbüttel müssen neben den Titelverteidigerinnen aus dem Rheinland noch gegen die Vize-Meisterinnen Neunkirchen Nightmares und die Deutschland-Pokalsiegerinnen Mannheim Tornados antreten.
Es dürften also hammerharte zwölf Spieltage mit jeweils zwei Spielen auf die Knights zukommen. Obwohl das runderneuerte Team auf einige routinierte Spielerinnen und ausländische Unterstützung verzichten muss, erhofft es sich „dennoch Chancen, oben mitzuspielen.“ Nur die beiden Erstplatzierten jeder Division qualifizieren sich direkt für das Halbfinale, die Zweit- und Drittplatzierten spielen im Viertelfinale die anderen beiden Halbfinalistinnen aus.
Nach der Vorbereitung sagte Kovacevic: „Es ist noch viel Luft nach oben.“
Ob die Luft oben noch zu dünn ist, wird sich wahrscheinlich bereits am „Opening Day“ am Sonnabend und Sonntag, 7. und 8. Mai, zeigen. Von 14 Uhr und 12 Uhr an treffen die Eimsbüttelerinnen auf dem Softballplatz Hohe Weide hinter dem ETV-Sportzentrum erneut auf die Vermins – frei übersetzt das „Ungeziefer“ – aus Wesseling. Vielleicht haben die Knights ja bereits ein Gegenmittel gefunden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.