Handball-Boom beim TSV Stellingen

Der TSV Stellingen freut sich aktuell über guten Zulauf im Jugendbereich. Dazu kommt der sportliche Erfolg der „großen“ Teams. (Foto: pr)

Bei Stellingen 88 funktioniert die Jugendarbeit offenbar

Von Jens Beeskow, Stellingen

Beim TSV Stellingen dürfte man derzeit sehr zufrieden sein mit den Entwicklungen der Handball-Abteilung. Die Teams spielen erfolgreich, die Mitgliederzahl wächst. „Es boomt gerade“, sagt Abteilungsleiterin Stefanie Düvel. „Wir wissen zwar nicht genau, woran das liegt, aber wir freuen uns sehr über den Zulauf. Im Mai machen wir eine neue Jugendmannschaft für die Jahrgänge 2009 bis 2011 auf.“
Dass die Jugendarbeit im Verein funktioniert, ist derzeit auch am sportlichen Erfolg messbar. Die 2. Herren, die in der vergangenen Saison noch A-Jugendliche waren und gerade die erste Spielzeit bei den „Großen“ absolviert, hat direkt den Aufstieg aus der Kreisklasse in die Kreisliga geschafft. „Wir mussten in der untersten Liga anfangen, aber dass sich die Jungs so schnell an die Gangart bei den Herren gewöhnen, das war nicht so zu erwarten.“ Am vorvergangenen Wochenende wurde der Aufstieg mit einem 27:16 gegen Verfolger SG Osdorf/
Lurup 2 sogar vorzeitig perfekt gemacht. Doch das soll nur
der Anfang sein für diesen durchaus hoffnungsvollen Jahrgang. „Wenn wir die Jungs zusammenhalten können, kann das gern so weitergehen. Wir orientieren uns jedenfalls weiter nach oben“, kündigt Stefanie Düvel an.

C-Jugend ist Meister, Damen spielen um den Aufstieg

Für weiteren spielstarken Nachwuchs ist auch schon gesorgt. Denn auch die männliche D-Jugend hat eine sehr erfolgreiche Spielzeit beinahe hinter sich. In der Kreisliga haben sich die Stellinger Jungs bislang ungeschlagen ebenfalls vorzeitig die Meisterschaft gesichert. Das Team wird im nächsten Jahr für die C-Jugend-Bezirksliga gemeldet, soll sich dann gegen die Älteren beweisen.
Auch im weiblichen Bereich gibt es durchaus positive Nachrichten. Das Bezirksliga-Team, welches vor zwei Jahren den Schritt aus der Jugend auf
das Damen-Level gemacht hat, spielt ebenfalls um den Aufstieg mit.
Am Sonnabend, 16. April, kommt es am Brehmweg ab 18.30 Uhr zum entscheidenden Topspiel der 1. Damen um den Aufstieg in die Landesliga gegen die SG Niendorf/Wandsetal 3. Davor können sich Handball-Fans auch ein Bild von der er-folgreichen D-Jugend machen. Beginn: 17.30 Uhr.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.