Hallenzauber an der Hoheluft

Hofft auf spannende Spiele: Turnier-Organisator Koray Gümüs (rechts) mit einem Spieler des Titelverteidigers Inter Hamburg. Foto: schenkel

ETV lädt zum Laubvogel-Cup viele Teams aus der Region Eimsbüttel ein

Fritz Schenkel, Eimsbüttel

Einen völlig neuen Weg geht der ETV in diesem Jahr bei seinem traditionellen Männer-Hallenfußball-Turnier in Hoheluft. Waren vor einem Jahr noch viele „exotische“ Gäste aus Schleswig-Holstein und Wilhelmsburg eingeladen, setzt man beim diesjährigen 16. Laubvogel-Cup auf den lokalen Charakter.
„Einen besonderen Reiz macht aus, dass alle Teams hier aus der Region kommen und sich mitunter sehr gut kennen – wir erwarten also spannende Spiele“, blickt Turnier-Organisator Koray Gümüs seiner Veranstaltung hoffnungsfroh entgegen.
Alle teilnehmenden Teams kennen sich mehr oder weniger schon durch die räumliche Nähe der Vereine zueinander. Die Landesligisten HEBC, Victoria II, SV Eidelstedt, Inter Hamburg und der SC Sternschanze sind sich zudem aus ihrer gemeinsamen Hammonia-Staffel bestens bekannt. Allein das garantiert schon das gewisse Pri-ckeln. Verschärfend kommt hinzu, dass bis auf den HEBC und den SV Eidelstedt alle anderen Mannschaften noch mehr oder weniger in den Kampf um den Klassenerhalt verstrickt sind.
Auch Kreisligisten können für Überraschungen gut sein
Wenn dann noch gestandene Bezirksligisten wie der Gastgeber ETV oder Aufsteiger FC Alsterbrüder mitmischen, kann man davon ausgehen, dass Gümüs mit seiner Hoffnung auf ein spannungsgeladenes Turnier nicht so ganz falsch liegt. Und warum sollen selbst die beiden Kreisligisten West-Eimsbüttel und HFC Falke nicht in die Rolle des Piranhas im Teich der Brokatkarpfen schlüpfen können?
Titelverteidiger Inter Hamburg hat im vergangenen Jahr noch als Bezirksligist beispielhaft vorgeführt, wie das geht. Gespannt darf man auch darauf sein, welches „Promiteam“ die Football Factory aufs Hallenparkett zaubert.
Auch von guter Stimmung in der ohnehin eher engen Halle kann ausgegangen werden. Es sind einige Klubs wie der HFC Falke dabei, die bekannt für ihren umfangreichen Anhang sind. Bleibt nur zu hoffen, dass der Hallenzauber bei aller Lokalrivalität seinem Namen gerecht wird.

Ort und Zeit Laubvogel-Cup

Sporthalle Hoheluft,
Lokstedter Steindamm 52
Sonnabend, 14. Januar,
ab 11 Uhr
Eintritt: Drei Euro, ermäßigt 1,50 Euro
Am Sonntag, 15.Januar, wird ab 10.30 Uhr an gleicher Stelle das Hallenmasters der A-Junioren ausgetragen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.