ETV-Säbelfechterin wird Vize-Weltmeisterin!

Sie freuten sich über tolle Kämpfe bei den Fechtweltmeisterschaften der Senioren: Die Vize-Weltmeister im Säbelfechten Friederike Janshen aus Bergedorf und Margit Budde vom ETV sowie die ETV-Säbelfechter Petra Both und Olaf Ziebell (v. l.). (Foto: pr)

Margit Budde erringt Silbermedaille – weitere Erfolge für Eimsbütteler bei Senioren-WM in Ungarn

Rene Dan, Eimsbüttel

Gleich drei Fechter des ETV hatte der Deutsche Fechter-Bund für die Senioren-Weltmeisterschaften nominiert – Margit Budde wurde sogar Vize-Weltmeisterin im Säbelfechten. Petra Both und Olaf Ziebell, die ebenfalls im Eimsbütteler Turnverband (ETV) Zuhause sind, haben sich im ungarischen Debrecen ebenfalls bravourös geschlagen, auch wenn sie teilweise knapp eine Medaille verpasst haben.
Mehr als 650 Fechterinnen und Fechter aus 52 Nationen trafen sich zum Wettkampf, um sich in mit Degen, Säbel oder Florett zu messen. Das deutsche Team der Säbelfechter mit Margit Budde besiegte im ersten Mannschaftskampf Frankreich klar mit 30:12.
Gegen den zweiten Gegner USA, die späteren Weltmeisterinnen, musste sich Deutschland mit 21:30 geschlagen geben. Doch dann folgten deutliche Siege gegen Japan und Großbritannien. Margit Budde hat sich „riesig gefreut“ über die mit ihrem Team gewonnene Silbermedaille.
Knapp an einer Medaille vorbei focht Olaf Ziebell. Der Eimsbütteler war beim Säbelteamwettbewerb eine Stütze der Mannschaft, die zuerst Tschechien klar mit 30:12 niederrang.
Olaf Ziebell gewann das erste Gefecht mit 5:1. Danach wurde es sehr spannend und nahm zunächst einen guten Ausgang: Die routinierten Italiener wurden in einem spannenden Kampf knapp mit 30:29 geschlagen. Siege gegen Japan und Ungarn folgten, doch gegen die Russen gab es eine 24:30-Niederlage.
Beim entscheidenden Kampf um Platz 3 hatte Italien diesmal mit 30:28 die Nase vorn. Olaf Ziebell blieb mit dem Deutschen Team der undankbare vierte Platz nach den USA, Russland und Italien.
Im Säbeleinzel konnte Petra Both überzeugende Siege erfechten, doch zu einer Medaille sollte es in diesem Jahr nicht reichen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.