ETV: Bundesliga, wir kommen

Das Team vor dem Freundschaftsspiel gegen Sasel. Foto: Collin Jacobs

Fußball: B-Jugend startet am Sonntag in die Saison

Fritz Schenkel, Eimsbüttel
Sie ahnt, was auf sie zukommt, aber die Vorfreude auf die kommende Bundesligasaison will sich die neue B-Junioren-Mannschaft des ETV nicht nehmen lassen. Vor sechs Wochen haben die damaligen B-Junioren des ETV unter Trainer Loic Favé erstmals in der langen Vereinsgeschichte den Aufstieg ins Oberhaus ihres Jahrgangs geschafft. Weil sie nun zu alt sind und zukünftig in der A-Jugend-Regionalliga antreten müssen, dürfen oder müssen sich, je nach Sichtweise, die U-17-Spieler um das Trainergespann Martin Stawowski und Nico Barich in der höchsten Spielklasse versuchen.Über die Schwere der Aufgabe macht sich daher niemand Illusionen. Schon die Teilnahme an den beiden Relegationsspielen gegen den Chemnitzer FC Ende Juni war für den Tabellenfünften ETV nur möglich geworden, weil die in der Tabelle vor ihm rangierenden zweiten Mannschaften Werder Bremens, des VfL Wolfsburg und des HSV gar nicht aufsteigen durften, weil die ersten Mannschaften der Klubs bereits in der Bundesliga vertreten sind.
„Ziel für die ersten Spiele ist, sich an das neue, deutlich höhere Spieltempo zu gewöhnen. Und das natürlich so schnell wie möglich“, bemüht sich Stawowski, den Druck auf seine Spieler, der ohnehin extrem sein wird, nicht noch größer werden zu lassen. Sage und schreibe 16 Zugänge bilden den Kern des Bundesligakaders. Ein Versuch, die strukturellen Nachteile der Eimsbütteler gegenüber ihren neuen Konkurrenten wie dem HSV, Werder Bremen, Hertha BSC, FC St. Pauli oder RB Leipzig abzufedern.
So ist der ETV das einzige Liga-Mitglied, das über kein Nachwuchsleistungszentrum verfügt. Und bei der Finanzierung seines Bundesliga-Abenteuers ging der Verein ganz neue Wege. Er rief gemeinsam mit der Hamburger Volksbank ein Crowdfunding-Projekt ins Leben. Von den angepeilten 7.500 Euro zur Finanzierung der Auswärtsfahrten ist allerdings erst ein gutes Drittel zusammengekommen.Neu einstellen müssen sich die Spieler auf einen für die meisten ungewohnten Untergrund: Bundesligapartien dürfen noch nicht auf Kunst-, sondern müssen auf Naturrasen ausgetragen werden. Deshalb wird der ETV seine Heimspiele auf der Anlage Steinwiesenweg in Eidelstedt austragen, das
erste am Sonntag, 13. August, um 13 Uhr gegen den Nachwuchs von Werder Bremen.
❱❱ Zusätzliche Infos im Netz

Die Staffel: www.dfb.de/b-junioren-bundesliga/staffel-nordnordost/start/
Der Spielplan:
www.dfb.de/b-junioren-bundesliga/staffel-nordnordost/spieltagtabelle/?no_cache=1


Das Crowdfunding-Projekt: https://hamvoba.viele-schaffen-mehr.de/etvbundesli...
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.