Ein Leben lang im Verein aktiv

Trat 1926 in den ETV ein, und blieb dem Verein ein Leben lang treu: Gerda Müller. (Foto: pr)

ETV-Sportlerin Gerda Müller starb mit 97 Jahren

Sören Reilo, Eimsbüttel
Mit knapp acht Jahren ist Gerda Müller in den Eimsbütteler Turnverband (ETV) eingetreten – das war 1926. Jahrzehnte blieb sie ihrem Verein treu und trieb bis ins hohe Alter Sport. Nun ist Müller im Alter von 97 Jahren gestorben.
In Sachen Sport war sie fast immer mit ihrer Schwester unterwegs: Anfangs in der Turnabteilung, später beim Handball, schließlich beim Faustball. Die Sportlerin nahm an zehn deutschen Meisterschaften teil, ihr gößter Erfolg war der Titel des Vizemeisters mit ihrer Mannschaft.
Gerda Müller spielte bis zu ihrem 80. Lebensjahr Faustball, und sie war zudem noch in der Schwimm-Abteilung aktiv. Während all der Jahrzehnte blieb sie von Verletzungen verschont, erzählt Claus Ehlbeck, Vorsitzender der Faustball-Abteilung. „Jetzt ist sie friedlich eingeschlafen. Sie mochte auch nicht mehr. Wir werden sie in guter Erinnerung behalten.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.