Auf dem Weg zum Schwarzen Gürtel

Fünf Tae Kwon Do-Schüler vertraten die Tangun-Sportschule bei den Kinderweltmeisterschaften in Sindelfingen. (Foto: ar)

Tae Kwon Do-Meisterschaften: Elf Medaillen und Pokale gingen in diesem Jahr nach Eimsbüttel

Von Anne Rose, Eimsbüttel – Drei Mal Gold, vier Mal Silber und vier Mal Bronze: Die Tae Kwon Do-Kindergruppe der Tangun-Sportschule hat sich bei den Kinderweltmeisterschaften in Sindelfingen durchgesetzt. Mehr als 550 Kinder aus 22 Nationen waren angetreten, elf Medaillen und Pokale gingen in diesem Jahr nach Eimsbüttel.
Hannah Turlach (12), David Jensen (9) und Anthony Berg (11) konnten im so genannten Formlaufen gleich drei Mal Gold mit nach Hause nehmen, Felicia Bayer (11) und Anthony Berg (11) holten zusammen Silber im Formen-Paarlauf.
„Formlaufen ist eine Art Schattenboxen“, erklärt die zwölfjährige Goldmedaillen-Gewinnerin Hannah, die seit fast zwei Jahren trainiert. Anders als beim Kampf geht es um die Ästhetik der Bewegungen, die in feste Schritt- und Technikfolgen eingeteilt sind.
Die elfjährige Felicia trainiert seit fünf Jahren und hat bereits den blau-roten Gürtel erreicht. „Ich war schon in der Schule in der Tae Kwon Do AG und trainiere seitdem zwei bis drei Mal pro Woche“, erklärt sie.
In der Tangun-Sportschule trainieren zurzeit bis zu 25 Kinder in der Altersgruppe von acht bis 13 Jahren, Kurse werden von Montag bis Freitag angeboten. Zusätzlich zum Training geht es zu Lehrgängen und Turnieren. „Es gehört schon viel Disziplin dazu. Wenn wir zu spät zum Training kommen, gibt es extra Liegestütze“, verrät Leon (10). Zusammen mit seinem Freund Anthony hat er bei den Meisterschaften auch Bronze in der Disziplin Formen Synchron gewonnen.
Die Wettkampftage und Meisterschaften sind eine besondere Herausforderung für die jungen Kampfsport-Schüler. Zwei Tage lang Wettkämpfe von früh bis spät – wer gerade nicht selbst antritt, unterstützt die anderen. Konkurrenz untereinander gibt es nicht.
„Wir feuern uns gegenseitig an, und manchmal kann man sich auch noch etwas ab-
gucken“, erklärt David (9), zurzeit der jüngste in der Gruppe. Mit der erfolgreichen Meisterschaft sind die fünf auch ihrem großen Traum einen Schritt näher gerückt: dem Schwarzen Gürtel.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.