Alsterbrüder gegen ETV: Lokalderby zum Saisonauftakt

Uli Brüning ist der neue Trainer des FC Alsterbrüder. Zuvor coachte er den ETV – am ersten Spieltag gibt es gleich ein Eimsbütteler Derby zwischen den Nachbarn. (Foto: pr)
Hamburg: Sportplatz Gustav-Falke-Straße |

Aufsteiger FC Alsterbrüder freut sich mit neuem Coach auf die Bezirksliga

Fritz Schenkel, Eimsbüttel

Die Mannschaft hat mit ihrem Flug durch die Fußball-Kreisliga 2 in der vergangenen Saison Furore gemacht und von allen hamburgischen Ligateams mit 85 die meisten Punkte geholt. Dann beendete Erfolgstrainer Michael Weiß aus privaten Gründen seine Tätigkeit beim FC Alsterbrüder. Als Nachfolger verpflichtete der Verein Uli Brüning, der zuletzt bis vor anderthalb Jahren das Bezirksligateam des ETV gecoacht hatte.
Eigentlich wären das schon genügend Gründe, um der neuen Spielzeit in der Bezirksliga Nord gespannt entgegen zu blicken. Dann hatten die Spielplaner des Hamburger Fußball-Verbandes noch eine besondere Idee: Zum Saisonauftakt schenkten sie dem Bezirk das Derby FC Alsterbrüder gegen den ETV.
„Nicht nur für mich ist der ETV der große Meisterschaftsfavorit“, verteilt Brüning die Rollen vor dem Duell klar. Am Lokstedter Steindamm wird ein komplett neu formierter Kader mit vielen Akteuren des ehemaligen A-Jugend-Oberligateams und mit beim Landesligisten Teutonia 05 verfügbaren Spielern an den Start gehen.

„Schnelles Umschaltspiel zu unsererer Stärke machen“


„Bei uns müssen sich Mannschaft und Trainer erst einmal kennenlernen. Wir wollen uns in der Liga etablieren und uns möglichst schnell von den Abstiegsrängen entfernen“, so Brüning. Einen Aderlass hat es trotz des Weggangs von Weiß am „Gustav-Falke“ nicht gegeben. Lediglich drei, dafür aber spieltragende Akteure des vergangenen Fußballjahres haben die Blau-Gelben aus privaten Gründen verlassen: Hanno Gollmer, Daniele Scharrnbeck und Paulo Stöfer. Neu dabei sind Marco Heinrich (Niendorfer TSV),
Patrick May (HEBC) und Ricardo Mata Seta aus der A-Jugend des SC Victoria.
„Wir gehen mit einer gesunden Skepsis an die neue Liga heran“, sagt Brüning. „Die Mannschaft soll nicht mehr ganz so defensiv wie in der Vergangenheit agieren. Sie ist laufbereit und wir wollen das schnelle Umschaltspiel zu unserer Stärke machen.“ Auf dass dieses Bezirksliga-Abenteuer nicht ebenfalls mit dem sofortigen Abstieg wie das letzte im Sommer 2010 enden möge.

Saisonauftakt
Sonntag, 31. Juli, 14 Uhr, Sportplatz Gustav-Falke-Straße 19
FC Alsterbrüder I - ETV I
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.