offline

Kai Dirksen

Kai Dirksen
43
Heimatort ist: Eimsbüttel
43 Punkte | registriert seit 07.03.2016
Beiträge: 4 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 27
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
1 Bild

Veloroute 2 - Weidenstieg/Tornquiststraße 1

Kai Dirksen
Kai Dirksen | Eimsbüttel | am 25.03.2017 | 192 mal gelesen

Hamburg: Weidenstieg | Es ist schon ein Stück aus dem Tollhaus. Da wollen die Anwohner aus dem Weidenstieg und der Tornquiststr. die Veloroute 2 quasi verhindern und zwar aus Egoismus. Sie behaupten, dass der Weidenstieg für Radler gut befahrbar sei. So etwas kann nur jemand sagen, der defintiv nicht Rad fährt. Warum fahren denn dann die Radler auf dem Fußweg ? Nun will das Bezirksamt dort ein neues Pflaster verlegen, was ein Mehrfaches einer...

4 Bilder

Warum lässt das Bezirksamt Eimsbüttel Grünflächen so verkommen ?

Kai Dirksen
Kai Dirksen | Eimsbüttel | am 18.03.2016 | 49 mal gelesen

Es ist zum Heulen, wenn man mitansehen muss, wie das Bezirksamt Eimsbüttel Grünflachen verkommen lässt. In diesem Fall handelt es sich um eine kleine (mittlerweile ehemalige) Grünflache an der Ecke Scheideweg/ Treschkowstr. in Eimsbüttel. Diese war bis ca. Mitte letzten Jahres durch Eichenspaltpfähle vor Falschparkern gesichert. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen wurden diese nicht erneuert, so dass Falschparker dort breit...

7 Bilder

Warum wird Fußgängern am Isebekkanal das Leben unnötig schwer gemacht ?

Kai Dirksen
Kai Dirksen | Eimsbüttel | am 14.03.2016 | 119 mal gelesen

Seit langem sind die "Drängelgitter" am Isebekkanal in Höhe Bundestr. ein Ärgernis, insbesondere für FußgängerInnen, die einen Kinderwagen schieben. Da diese unnötige Barriere nicht zu passieren ist, wird natürlich auf den Radweg ausgewichen, was auf dieser hochfrequentierten Strecke immer wieder zu Konflikten und gefährlichen Situationen führt. Vor Jahren wurde bereits ein Antrag im Verkehrsausschuss der...

1 Bild

Nun doch, Schlammwüste am Isebekkanal wird trockengelegt

Kai Dirksen
Kai Dirksen | Eimsbüttel | am 08.03.2016 | 73 mal gelesen

Hamburg: Fußweg am Isebekkanal | Kaiser-Friedrich-Ufer wird für 800.000 Euro neu gestaltet Schön, dass das Bezirksamt Eimsbüttel es nach ca. 15 Jahren hinbekommt, die Schlammwüste am Isebekkanal trockenzulegen. Man stelle sich vor, eine Fahrbahn wäre vergleichbar verottet gewesen. Das Bäume gefällt werden müssen, wie immer vom Bezirksamt behauptet, um einen Sandweg zu sanieren scheint wohl vorgeschoben, da es ja nun auch ohne geht. Das eine Behörde...