Zwei Wahlen, elf Stimmen

Bitte an die Urnen: Rund 207.000 Bürger haben am 25. Mai die Wahl, welche Bewerber sie in die Bezirksversammlung und in das EU-Parlament schicken.

Am 25. Mai wählen die Hamburger die Bezirksversammlungen und das EU-Parlament neu – eine Übersicht

Bald ist wieder Wahltag: Am 25. Mai entscheiden die Bürger im Bezirk Eimsbüttel, wer in der Bezirksversammlung das Sagen hat und wer nach Brüssel in das EU-Parlament einzieht. Das Elbe Wochenblatt beantwortet die wichtigsten Fragen.

Was ist neu?
Erstmals wird die Bezirksversammlung nicht zum gleichen Termin wie die Bürgerschaft gewählt – das soll dem Lokalgremium ein besonderes Gewicht geben.

Wer darf wählen?
Alle volljährigen Hamburger – und Bürger aus Nachbarstaaten in der EU. Im Bezirk Eimsbüttel sind das insgesamt etwa 204.000 Menschen. Zudem dürfen erstmals Jugendliche ab 16 Jahren mitstimmen – bei den Wahlen zur Bezirksversammlung rund 3.600 Teenager.

Wie viele Stimmen hat jeder Bürger?

Zehn bei der Wahl zur Bezirksversammlung – fünf für eine Bezirksliste und fünf für eine Wahlkreisliste. Auf der Bezirks-liste nominieren Parteien für ganz Eimsbüttel ihre Kandidaten, auf den Wahlkreislisten gibt es Bewerber aus den jeweiligen Stadtteilen. 21 Sitze werden über die Bezirksliste vergeben, 30 über die Wahlkreislisten. Bei der Europawahl ist nur eine Stimme zu vergeben.

Wieso denn zehn Stimmen?
Wähler haben die Möglichkeit, ihre Stimmen zu verteilen (Fachbegriff: Panaschieren) oder alle einer Liste / einem Kandidaten zu geben (Fachbegriff: Kumulieren). So können vielleicht auch die Reihenfolgen auf den Listen verschoben werden: Ein Kandidat auf einen hinteren
Listenplatz kann nach vorne rücken, wenn er besonders viele Stimmen erhält.

Wann stehen Ergebnisse fest?
Für die Europawahl vermutlich am Sonntagabend, für die Bezirksversammlung voraussichtlich im Laufe des Montags.

Ab wann ist Briefwahl möglich?
Im Prinzip schon jetzt. Wenn Bürger die Wahlbenachrichtigungskarte erhalten haben, können Sie einen Antrag auf Briefwahl stellen und bekommen dann die Unterlagen. Die sind jederzeit einzuwerfen, spätestens bis Sonntag, 25. Mai, 18 Uhr. Alle Wahlbenachrichtigungskarten sollen bis Anfang Mai verschickt werden, so das Landeswahlamt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.