Wo brennt’s denn?

Eine beeindruckende Stichflamme entsteht bei dem Versuch, brennendes Fett mit Wasser zu löschen – lieber nicht nachmachen! Foto: pr

Freiwillige Feuerwehr Eimsbüttel zeigt ihr Können

Gaby Pöpleu, Eimsbüttel
Kennenlernen und mitmachen ist das Ziel: Die Freiwillige Feuerwehr Eimsbüttel lädt am Sonnabend, 16. September, zum Tag der offenen Tür in ihr Feuerwehrhaus, Kieler Straße 204. Von 13 bis 18 Uhr zeigen die Brandschützer unter anderem ihre Einsatzfahrzeuge, Kinder dürfen darin Platz nehmen.Dazu haben die Feuerwehrleute beeindruckende Vorführungen vorbereitet, zum Beispiel die Explosion eines brennenden Fetttopfes. „Wer die meterhoher Stichflamme gesehen hat, wird nie wieder versuchen, brennendes Fett mit Wasser zu löschen“, sagt Gerhard Mögling vom Feuerwehr-Fördervereien. Die Feuerwehr-Jugend – Jungs und Mädchen zwischen zehn und 16 Jahren – wird vorführen, was sie kann. Die Kleineren können erste Löschversuche mit einer Feuerwehrspritze machen, außerdem gibt’s eine Hüpfburg.
Eher für Größere: eine Tombola und eine Flammenwand als Hintergrund für’s Foto. Für das leibliche Wohl haben die Feuerwehrleute Kaffee, Kuchen und Gegrilltes vorbereitet.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.