Willkommen – und auf ein Wiedersehen

Livemusik, Tanz und Kinderaktionen: Anwohner organisierten ein Willkommensfest für Flüchtlinge auf dem Tschaikowskyplatz. Für viele Helfer hieß es schon Abschiednehmen von ihren Schützlingen: Die Unterkunft in den Messehallen wird bis Ende des Monats geräumt. (Foto: Joto)

Anwohner feiern im Karolinenviertel mit Flüchtlingen – Stadtteilversammlung am Sonntag, 27. September

Ein Fest wird zum politischen Signal: Im Karolinenviertel feierten am Sonnabend (19. September) Hunderte Anwohner gemeinsam mit Flüchtlingen eine Willkommensparty. Das Motto: „Refugees welcome. Kein Mensch ist illegal.“ Seit Anfang August etwa 1.200 Männer, Frauen und Kinder in den Messehallen vorübergehend Unterschlupf fanden, engagieren sich viele Hamburger für die Neuankömmlinge (das Elbe Wochenblatt berichtete).

Unterkunft in Messehallen wird bald geräumt

Am Sonnabend wurde zu arabischer Folkore und Livemusik getanzt, es gab viele Aktionen für Kinder, Anwohner holten ihre Grills raus und machten Barbecue. Für viele Helfer hieß es bereits schweren Herzens Abschied nehmen von den Menschen, die sie in den vergangenen Wochen kennengelernt haben. Die Unterkunft in den Messehallen wird bis Ende des Monats geräumt. Nicht alle Bewohner kommen in Hamburg unter, manche müssen in andere Städte und Bundesländer weiterreisen.
Praktische Hilfe und politische Arbeit gehen im Karolinenviertel weiter Hand in Hand. Während über die Kleiderkammer und zahlreiche Arbeitsgruppen ehrenamtlich das Nötigste für die Menschen organisiert wird, machen Initiativen aus dem Viertel ihre Standpunkte gegenüber den Behörden klar. Stichworte: Bleibe- und Arbeitsrecht, Wohnungen statt Massenunterkünfte. Aktuell setzen sich verschiedene Gruppen für die von Abschiebung bedrohten Roma ein, die Unterschlupf im Michel fanden.

Stadtteilversammlung auf St. Pauli

Für Sonntag, 27. September, ist eine weitere Stadtteilversammlung geplant. Es soll um eine Bilanz und Perspektiven der Aktivitäten der Flüchtlingshilfe gehen. Motto: „Refugees welcome – wie weiter?“ Beginn ist um 15 Uhr im Ballsaal im Stadion des FC St. Pauli.

Link zur Veranstaltung
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.