Wie lange hält sich Schlecker noch?

Leif Zude: „Die Konkurrenz schafft es häufiger, noch billiger zu sein.“ (Foto: fh)

Insolvenz der Drogeriekette: Rätselraten um Filialen in Eimsbüttel und Stellingen

Von Frauke Heiderhoff, Stellingen – Schlecker ist pleite, Filialen müssen geschlossen werden. Stehen auch die Läden in Stellingen und Eimsbüttel – am Langenfelder Damm und am Schulterblatt – vor dem Aus? Mitarbeiter wollten sich hierzu nicht äußern. Auch ein Mitarbeiter der Pressestelle kommentierte die Lage nicht. Über einzelne Filialen wisse er nicht Bescheid. Rätselraten im Schleckerland: Bei einem Imperium mit mehr als 6.000 Filialen fällt offenbar der Überblick schwer.
Auf zu den Kunden:Was halten sie vom Unternehmen, was sagen sie zur aktuellen Lage? Der Stellinger Peter Laby schaut häufiger bei Schlecker am Langenfelder Damm vorbei. „Aldi, Lidl und Schlecker machen sich am gleichen Standort Konkurrenz“, sagt Laby. Mit der „gleichen Marketingstrategie hauen sich die Billiganbieter gegenseitig in die Pfanne.“ Jeder versuche, sich mit seinen Produkten am günstigsten zu positionieren.
Befragte bedauern den Zustand des Unternehmens. Von einem „Kraut-und-Rüben-Sortiment“ möchten sie jedoch nicht pauschal sprechen. Die einstimmige Meinung: Das Unternehmen muss viel für ein besseres Außenbild tun. Das Image Schleckers beurteilen Stellinger, Langenfelder und Eimsbütteler als negativ. Dennoch möchten Befragte die Drogeriefilialen nicht missen. Sie sorgen sich vor allem um den drohenden Verlust von Arbeitsplätzen.
Fatma Bereket hingegen geht zur Konkurrenz: „Ich boykottiere Schlecker, weil mit den Mitarbeitern nicht gut umgegangen wird.“
Schuhmachermeister Jens Andrews kauft bei Schlecker seine Zigaretten. Er fühlt sich bei der Drogerie gut aufgehoben: „Ich werde freundlich bedient.“
Ähnlich sieht das Rentnerin Herta Adler. In der Filiale schaut sie nach günstigen Angeboten. Adler hofft, „ihre Drogerie“ nicht aufgeben zu müssen. Eine Schließung fände sie „sehr traurig“.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.