Wer will einen „echten Natter“?

Unverkennbar: ein Werk von Jens Natter, der seine Comics regelmäßig auch im Elbe Wochenblatt veröffentlicht. Foto: pr
Hamburg: Hamburg-Haus |

Schnellporträts gegen Spende beim Eimsbütteler Benefiz-Weihnachtsmarkt

Spaß haben und gleichzeitig etwas Gutes tun: So lautet das Motto des stimmungsvollen 35. Eimsbütteler Weihnachtsmarktes am 26. November im Hamburg-Haus, Doormannsweg 12, zugunsten des Hamburger Kinderschutzbundes.
Eröffnet wird dieser besondere Weihnachtsmarkt um 10 Uhr durch das Bläserensemble Posaunix. Bis 18 Uhr bieten zahlreiche Kunsthandwerker schöne Unikate an, und ein abwechslungsreiches Programm sorgt für Unterhaltung bei Jung und Alt.
Die Kinder können beim weihnachtlichen Basteln erste Weihnachtsgeschenke herstellen und sich mit Zauberer Hörbie amüsieren. Dieser modelliert nachmittags Luftballonfiguren und feiert im Kleinen Saal mit allen einen „zauberhaften Nachmittag“.
Als Weihnachtsgeschenk eignen sich die schnell gezeichneten Porträts des Eimsbütteler Karikaturisten Jens Natter. Einen „echten Natter“ gibt es für eine Spende an den Kinderschutzbund.
Um 15 Uhr entführt das Duo Schietbüddel das Publikum im Saal des Hamburg-Hauses auf eine spannende Reise durch Fleete und Meere. Andreas Werling und Tristan Kindel sind vielen als Mitglieder der legendären Hamborger Schietgäng bekannt.
Übrigens: Bei der großen Tombola gewinnt jedes Los. Grillwürstchen, Glühwein sowie Kaffee und Kuchen gibt es auch.

❱❱ Sonntag, 26. November, 10 bis 18 Uhr, Hamburg-Haus, Doormannsweg 12,
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.