Wenn junge Menschen trauern

Ein Todesfall: Junge Menschen trauern oft still und unbemerkt – das Zentrum für Kinder und Jugendliche in Trauer bietet Unterstützung. (Foto: panthermedia)

Ein Verein in Eimsbüttel kümmert sich um Kinder und Jugendliche

Sterben Verwandte oder enge Freunde, kann das Menschen aus der Bahn werfen. Junge Menschen brauchen in solchen Situationen besondere Hilfe. Das Zentrum für Kinder und Jugendliche in Trauer bietet Unterstützung. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Was ist das Wichtigste für trauernde Kinder?

Trauer braucht Raum – und Zeit. Alle Gefühle wie Verzweiflung, Wut oder Aggressionen müssen zugelassen werden. „Kinder trauern auf ihre eigene Weise – sie sind in ihren Gefühlen sehr viel wechselhafter als Erwachsene. Das wird oft missverstanden. Manchmal treten die Folgen des Verlusts auch erst Monate später auf – und die Erwachsenen haben gedacht, der Betreffende wäre schon über den Berg“, sagt Wilfried Fuchs, Vorsitzender des Trägervereins.

Wie arbeitet das Zentrum?
Es bietet Beratung und Begleitung für junge Menschen an, von ersten Informationen am Telefon bis hin zu regelmäßigen Krisengesprächen. Das Angebot richtet sich sowohl an betroffene Familien und Erziehende als auch an Kitas oder Schulen. Zentral sind Trauergruppen, in denen Betroffene mit Gleichaltrigen über ihre Gefühle und Gedanken sprechen können. „Immer wieder erfahren wir, wie wichtig es ist, in der Gruppe auf Menschen zu stoßen, die verstehen, wie es einem gehen kann in dieser Situation. Traurigkeit kennt jeder. Aber tod-traurig zu sein, weil man jemanden für immer verloren hat: Das kann niemand nachempfinden, der es nicht selbst erfahren musste“, sagt Barbara Heling vom Trauerzentrum.

Wer arbeitet bei dem Verein?
Acht ausgebildete Trauerbegleiterinnen übernehmen die Beratung und leiten die Gesprächsgruppen. Derzeit gibt es sieben Gruppen, die sich alle zwei Wochen treffen.

Wie finanziert der Verein sein Angebot?
Allein über Spenden – 60.000 Euro werden pro Jahr benötigt. Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich.


Zentrum für Kinder und
Jugendliche in Trauer
Sophienallee 24
29 94 44 80
info@kinder-in-trauer.org

❱❱ www.kinder-in-trauer.org
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.