Weißes Dinner kehrt nach Eimsbüttel zurück

Hamburg-Premiere in der Schopstraße: 2010 picknickten etwa 900 Gäste in Eimsbüttel – 2014 soll es wieder ein Weißes Dinner geben. (Foto: fh/Archiv)

2014 soll wieder auf der Osterstraße getafelt werden

Vor drei Jahren feierte es in Eimsbüttel Hamburg-Premiere: Zum ersten Weißen Dinner in der Schopstraße kamen etwa 900 Menschen. Ein wunderschönes Ereignis in einer kleinen Seitenstraße. Voriges Jahr feierten gut 5.000 Menschen am Michel. Auch andere Veranstalter meldeten Interesse an, darunter Firmen. Um ihre aus Paris importierte Idee vor einem kommerziellen Ausverkauf zu bewahren, hat sich Initiatorin Manon Dunkel aus Eimsbüttel etwas überlegt.
Zum einen hat sie sich die Markenrechte sichern lassen, damit unter dem Namen „Weißes Dinner“ nicht viele ähnliche Veranstaltungen stattfinden. Zum anderen wird es ab 2014 mehrere Weiße Dinner an verschiedenen Orten in der Stadt geben – aber alle am gleichen Tag. „Das ist wichtig, denn sonst findet jedes Wochenende irgendwo in Hamburg ein anderes Weißes Dinner statt. Das würde sehr schnell zu einer Ermüdung führen und den besonderen Zauber des Picknicks zerstören“, glaubt Dunkel.
Für Eimsbüttel plant die PR-Beraterin nächstes Jahr wieder ein Riesen-Picknick auf der Osterstraße – wie bereits 2011. Wer in seinem Viertel auch ein Dinner veranstalten möchte, kann sich an Dunkel wenden. Sie erteilt eine kostenlose Nutzungserlaubnis – die Veranstalter müssen sich dann aber an den vorgegeben Termin halten und sich verpflichten, dass das Picknick nicht zu kommerziellen Zwecken genutzt wird. Hintergrund: Es habe Anfragen von Unternehmen gegeben, die das Ereignis vermarkten wollten. „Aber das macht die Idee kaputt“, befürchtet Dunkel. Beim Weißen Dinner sollten auch zukünftig „keine Fressbuden, keine Werbebanner, keine Produktwerbung oder Sponsoring“ auftauchen. Kosten – etwa für eine Straßensperrung oder Miet-Toiletten – werden in der Regel durch Spenden von den Dinner-Gästen gedeckt.
Wo und wann dieses Jahr das Dinner - zum letzten Mal an einem zentralen Ort - stattfindet, ist noch nicht klar. Infos gibt es unter www.weisses-dinner-hamburg.de

Bunte Version gibt es auch!

Wieso weiß? Geht doch auch anders! Aktive aus Eimsbüttel haben voriges Jahr kurzerhand etwas Eigenes erfunden: das Bunte Dinner. Dieses Jahr gibt es die legere Variante am Sonnabend, 17. August, von 18 bis 22 Uhr auf dem Else-Rauch-Platz (U-Bahn Lutterothstraße). Jeder kann im Prinzip zum Picknick kommen, wie er will, gewünscht wird aber etwas Buntes. Essen, Tische, Stühle müssen Gäste selbst mitbringen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.