„Weedweek“: Diskussionen zur Drogenpolitik

Aktionstage vom 7. bis 13. Mai - ein Überblick

Sören Reilo, Sternschanze/St. Pauli

Sie fordern, Cannabis zu legalisieren, und diskutieren, wie das am besten gehen kann. Im Rahmen der Aktionswoche „Weedweek“ lädt ein breites Bündnis aus Parteien, Drogenberatungsstellen und Initiativen ein. Vom 7. bis zum 13. Mai gibt es täglich Veranstaltungen. Hauptorganisator ist der Cannabis Social Club Hamburg. Ein Kurz-Überblick:

– Sonnabend/Sonntag, 7./8. Mai, jeweils ab 12 Uhr: Infostand und Party bei Park Fiction (Hafentreppe / Golden Pudel Club)
– Montag, 9. Mai, 19 bis 21 Uhr, Docks, Spielbudenplatz 19: Podiumsdiskussion - Wie legalisieren? Unter anderen mit Justizsenator Till Steffen und Georg Wurth (Deutscher Hanfverband)
– Dienstag, 10. Mai, 18 Uhr, Geschäftsstelle Piratenpartei, Lippmannstraße 57: Warum Cannabis Social Clubs?
– Dienstag, 10. Mai, 19.30 Uhr, Haus 73, Schulterblatt 73 - Shit: Kiffen in Hamburg – niemals legal? (taz Salon), Marco Carini diskutiert unter anderem mit Michael Gwosdz (Grüne) und Urs Köthner (Harburger Drogenambulanz Abrigado)
– Sonnabend, 14. Mai, ab 11 Uhr, Schanzenzelt, Sternschanze 1: Hamburger Hanftag. Ab 19 Uhr: Konzert: Dubtari & Reggaedemmi

❱❱ www.cannabis-social-club.hamburg
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.