Warum wird Fußgängern am Isebekkanal das Leben unnötig schwer gemacht ?

Seit langem sind die "Drängelgitter" am Isebekkanal in Höhe Bundestr. ein Ärgernis, insbesondere für FußgängerInnen, die einen Kinderwagen schieben. Da diese unnötige Barriere nicht zu passieren ist, wird natürlich auf den Radweg ausgewichen, was auf dieser hochfrequentierten Strecke immer wieder zu Konflikten und gefährlichen Situationen führt.

Vor Jahren wurde bereits ein Antrag im Verkehrsausschuss der Bezirksversammlung Eimsbüttel gestellt, diese gegen Poller auszutauschen. Dieses wurde von der Polizei ohne stichhaltige Begründung abgelehnt.

Wenn man sich die Bilder anschaut, ist zu hoffen, dass sich jemand möglichst bald dieses Themas erneut annimmt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.