Vier Wochen keine Kita-Gutscheine

Wer seine Kinder demnächst betreuen lassen will, sollte vor Mitte Dezember einen Antrag stellen. Dann legt die Abteilung eine Zwangspause ein, da das EDV-System überarbeitet wird. (Foto: pixelio.de)

Zwangspause: Bezirksamt Eimsbüttel muss Eltern auf Januar vertrösten

Wer sein Kind in eine Krippe oder einen Kindergarten schicken will, braucht einen sogenannten Kita-Gutschein. Das ist sozusagen die Eintrittskarte. In Hamburg werden aber für vier Wochen keine Gutscheine mehr ausgegeben, da das EDV-System überholt werden muss.

Monatlich bearbeitet das Bezirksamt Eimsbüttel knapp 1.400 Anträge zur Kinderbetreuung. In der Regel erhalten die Eltern nach etwa zwei Wochen den benötigten Kita-Gutschein (siehe Kasten), so das Bezirksamt. Das ist recht schnell. Ab Mitte Dezember muss die 14 Mitarbeiter starke Abteilung allerdings eine Zwangspause einlegen. Hamburgweit wird das EDV-System gewartet und überholt. Deshalb können von Montag, 16. Dezember, bis einschließlich Dienstag, 14. Januar, keine Gutscheine ausgestellt werden. Stehen Eltern dann ohne Betreuung da?
Lili Gries vom Bezirkselternausschuss Eimsbüttel erwartet das nicht. „Das wird voraussichtlich kein Problem“, so die Elternvertreterin. In Eimsbüttel gebe es keinen Rückstau, die Anträge würden recht zügig bearbeitet. Gries rät dennoch allen Eltern, die ihre Kinder in nächs-ter Zeit betreuen lassen wollen, rechtzeitig Anträge zu stellen.
Während der Winter-Zwangspause nimmt die entsprechende Abteilung im Bezirksamt neue Anträge und Änderungen zu bereits ausgegebenen Gutscheinen an, allerdings werden diese nicht bearbeitet. Für die Beratung stehen die Mitarbeiter „eingeschränkt“ zur Verfügung, so das Amt.
Gutscheine würden dann ab Mitte Januar wieder zugestellt, wenn die EDV funktioniert. Es könne aber mehrere Wochen dauern, bis alle eingereichten Anträge bearbeitet seien, so das Amt. Eltern müssen sich also ein bisschen gedulden.

Was ist ein Kita-Gutschein?

Mit einem sogenannten Kita-Gutschein lösen Eltern das Recht auf Betreuung ihrer Kinder bei Tagesmüttern, Kinderkrippen oder -tagesstätten ein. Je nach gewünschter Stundenanzahl und dem Einkommen wird der Beitrag der Eltern berechnet. Zum Beispiel kostet eine Betreuung in der Kita zwischen 27 und 396 Euro monatlich. Bei der Tagespflege werden zwischen 15 und 318 Euro fällig.

Wie läuft es im Amt?

Sie brauchen dringend einen Kita-Gutschein, bekommen aber wegen der Zwangspause keinen? Welche Erfahrungen haben Sie mit der Bearbeitung beim Bezirksamt Eimsbüttel oder in anderen Bezirksämtern gemacht?
Schreiben, faxen oder mailen Sie uns!
Wochenblatt-Redaktion
Stichwort „Kita-Gutschein Eimsbüttel“
Harburger Rathausstraße 40,
21073 Hamburg, Fax 040/85 32 29 39
E-Mail: post@wochenblatt-redaktion.de
Betreff: „Kita-Gutschein Eimsbüttel“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.