Uni-Party: Attacken auf Besucher

Aggressive Stimmung (Symbolfoto) rund um eine Party im Café Knallhart: Besucher wurden geschlagen, eine 18-Jährige auf dem Campus bedrängt. (Foto: joschka knoblauch / pixelio.de)

18-Jährige wurde angegriffen und bedrängt – Polizei ermittelt

Mehrere Attacken auf Besucher, Diebstahl: Rund um eine House- und Technoparty im Café Knallhart auf dem Uni-Campus ging es recht rabiat zu. Eine 18-Jährige wurde auf dem Weg nach Hause von einem Mann drangsaliert und bedrängt – die Polizei ermittelt.
Sonnabendnacht, gegen 4 Uhr: Allissia Soder (Name geändert) verlässt die Feier im Café Knallhart im Von-Melle-Park 9 (ehemals Hochschule für Wirtschaft und Politik). „Es war eine recht aggressive Stimmung dort, ein unheimliches Gefühl“, erzählt sie dem Wochenblatt. Die 18-Jährige will allein zur Bushaltestelle am Grindelhof gehen, zu Fuß ein paar Minuten. An dem kleinen künstlichen See auf dem Campus lungern vier Typen herum. „Plötzlich kommt einer auf mich zu und beschimpft mich. Er packt meine Handgelenke und schleudert mich mehrmals im Kreis herum“, schildert die junge Frau. Sie stürzt, schlägt mit dem Kopf auf. „Dann setzt sich der Typ auf mich, hält meine Handgelenke fest und bedrängt mich. Die anderen drei lachen“, erzählt Soder. Ein paar Besucher der Feier im Café Knallhart hatten etwas mitbekommen. Als sie zu dem See laufen, hauen die vier jungen Männer ab.
Drei Tage nach dem Vorfall ist Allissia Soder immer noch aufgewühlt. „Ich bin geschockt, ich hoffe, dass die Typen geschnappt werden“, sagt die junge Frau. Ihrer Schilderung nach waren die vier Männer etwa 19 oder 20 Jahre alt, normal groß. Der Mann, der sie bedrängte, hatte einen dunklen Vollbart und kurze dunkle Haare.
Die Polizei bestätigt den Vorfall, geht aber derzeit nicht von einem sexuellen Übergriff aus. „Es wird in Richtung einer Körperverletzung ermittelt, weitere Details fehlen uns zurzeit noch“, sagt Michael Wegner vom Kommissariat Sedanstraße.
Es gab noch andere Vorfälle rund um die Party: Zwei Jugendliche wurden laut Polizei vor dem Café geschlagen, einem wurde das Handy geklaut. Eine Kopfnuss und Schläge ins Gesicht bekamen zwei weitere Partygäste ab.
Allissia Soder: „Da gehe ich vorerst nicht mehr hin.“ Sie will nun Kampfsport zur Selbstverteidigung lernen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.