Teemobil braucht Verstärkung

Schaffen Treffpunkte in Flüchtlingsunterkünften: Teemobilgründer Sami Khokhar (Mitte) und Helfer.

Flüchtlingshilfe: Wie Bürger einfach mitmachen können

Eine einfache Idee mit großer Wirkung: Sami Khokhar fährt in den Abendstunden seit vorigen Herbst zu zentralen Erstaufnahmen. An Bord seines Transporters: Große Heißwasserbehälter, Tee, Getränke, Obst, Gebäck, Kekse. Mit seinem Teemobil versorgt er Flüchtlinge in Erstaufnahmen zusätzlich, wenn die reguläre Essensausgabe schon vorbei ist. Vor allem aber schafft er einen Treffpunkt für die Menschen.
Angefangen hat Khokhar im Oktober 2015 in der Harburger Poststraße, der zentralen Anlaufstelle für Flüchtlinge in Hamburg. Heute ist das Teemobil mit verschiedenen Teams in 16 Erstaufnahmen aktiv.
„Der Sinn und Zweck dieser Aktion ist es, zum einen den Refugees nach dem Abendbrot noch einmal etwas anbieten zu können, auf dass sie sich freuen können. Ein warmer Kakao mit Keksen ist für viele Kinder Gold wert! Genauso freut es die Erwachsenen, wenn sie abends einen warmen Tee und dazu eine Banane oder hart gekochte Eier erhalten. Für uns kaum vorstellbar, mit welchen einfachen Dingen man Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann“, erzählt Khokhar.
Doch das erfolgreiche Projekt braucht dringend Helfer. Und Spender, die Lebensmittel abgeben können. „Wir freuen uns zum Beispiel über Spenden von Obst oder Backwaren, die bei Händlern nicht verkauft wurden“, so Khokhar.
In folgenden Unterkünften im Hamburger Westen braucht das Teemobil Unterstützung:

– Bahrenfeld I:
Schnackenburgallee 81,
dienstags, mittwochs und
freitags ab 19 Uhr.

– Bahrenfeld II: Albert-Ein-
stein-Ring, Ebertallee 241
montag, dienstag und
donnerstag ab 19 Uhr.

– Eimsbüttel: Kieler Straße
433, täglich ab 18.45 Uhr.

– Niendorf: Papenreye 1a,
freitags und sonntags ab
19 Uhr.

– Schnelsen, Flagentwiet 42,
montags und mittwochs ab
19 Uhr.

Viele Ansprechpartner der Teams vor Ort sind über
Facebook zu kontaktieren. Infos auf der Facebookseite dasteemobil oder unter
❱❱ www.teemobil.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.