Tauschtisch: Endlich amtlich genehmigt!

Der Tauschtisch darf bleiben! Andreas Böhle hat einen Antrag gestellt – der wurde nun genehmigt.
Hamburg: Tauschtisch Stellinger Weg |

Soziale Tauschbörse bleibt – nun mit dem Segen des Bezirksamts Eimsbüttel

Es ist ein Kommen und Gehen: Im Minutentakt treffen Menschen am Tauschtisch im Stellinger Weg ein. Legen etwas ab. Stöbern kurz in den Bücherreihen, gucken in den Fächern, was andere Anwohner so abgelegt haben. VHS-Videos, ein Trimm-Dich-Gummiband, Kinderkassetten, Bilder, ein Glücksstein. Alles Mögliche. Am Rand des Tauschtisches klebt Andreas Böhle Hinweisschilder auf. Kurze Anleitung, wie das nun geht.
Er ist derjenige, der nun für den amtlichen Segen gesorgt hat. Er ist der Antragsteller, den das Bezirksamt Eimsbüttel so lange forderte. Seit kurzem gibt es nun eine offizielle Erlaubnis für den Tisch, den das Amt Anfang des Jahres noch abräumen lassen wollte. Zur Erinnerung: Wochenlang drohte das Ende der Tauschbörse, die Anwohner vor etlichen Monaten aufgestellt hatten. Dem Bezirksamt Eimsbüttel war das Möbelstück im öffentlichen Raum nicht recht. Es sollte weg. Dutzende Eimsbütteler protestierten dagegen - unter anderem mit seitenweise Leserbriefen im Elbe Wochenblatt. Letzten Endes mit Erfolg.
Nun darf der Tisch für ein Jahr bleiben. Verlängerung möglich. Andreas Böhle und die Initiatoren aus der Nachbarschaft wollen an ein paar Regeln erinnern: „Es sollten nur brauchbare Sachen hier abgelegt werden, kein Elektroschrott und kein Sperrmüll.“ Es kam in den vergangenen Wochen auch vor, dass dort einfach jemand seinen überflüssigen Hausrat abgestellt hat. Die Initiatoren aus der Nachbarschaft wollen sich weiter darum kümmern, dass es ordentlich rundherum aussieht. Aber wenn alle etwas mithelfen, geht das viel einfacher!
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8
Christine Stecker aus Eimsbüttel | 31.03.2016 | 17:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.