Ständchen für eine "gute Seele"

Zum 80. Geburtstag sangen die Kinder der Kita Emilienstraße der guten Fee des Nähkreises, Käthe Husack, ein Ständchen. Seit elf Jahren pflegt sie die Patenschaft zur Kita. (Foto: fh)

Käthe Husack vom Nähkreis Eimsbüttel wurde 80 Jahre alt

Frauke Heiderhoff, Eimsbüttel – "Wie schön, dass Du geboren bist, wir hätten Dich sonst sehr vermisst“, singen die Kinder der Kita Emilienstraße. Mit Blumen in den Händen haben sie Käthe Husack ihr Geburtstagsständchen überbracht. 80 Jahre ist die Eimsbüttelerin geworden, sie ist die gute Fee des Eimsbütteler Nähkreises. Die Tische waren liebevoll gedeckt. „Jeder Geburtstag der Teilnehmer wird bei uns intensiv mit toller Tischdekoration und köstlichen Kuchen gefeiert“, erläutert Nähkreisteilnehmerin Carla Meschke.
Die Kursteilnehmer haben zu ihrer Nähkreisleiterin ein besonderes Verhältnis. „Sie ist die gute Seele unserer Gruppe und kümmert sich um alles“, so Kursmitglied Elke Schulz aus Stellingen. Mit Sorgen und Problemen könne sich jeder an sie wenden. Seit mehr als 15 Jahren leitet die gelernte Schneiderin den schon 45 Jahre bestehenden Nähkreis Eimsbüttel. „Mein Ziel ist es, den Kreis noch bis zum 50-jährigen Jubiläum weiterzuführen“, so Husack. Auf ihre Initiative hin entstand eine Patenschaft mit der nahe gelegenen Kita Emilienstraße. Gemeinsam mit den Kindern basteln die Senioren Karten und widmen sich der Seidenmalerei.
Mit kreativen Tätigkeiten beschäftigt sich die Wahl-Eimsbüttelerin schon seit ihrer Kindheit. „Bereits als kleines Mädchen fiel ich mit meinen Handarbeiten 1942 einer älteren Dame im Eppendorfer Park auf“, erinnert sich die gebürtige Eppendorferin. Die Dame schenkte ihr wertvolle Stoffe aus Samt, Seide und Spitze. Besonderen Gefallen fand sie nach dem Krieg am Basteln von Handtaschen: „Wir hatten ja nicht viel.“
Außer Kreativangeboten bietet die Mutter eines Sohnes und zweifache Großmutter regelmäßig Ferien-Bastelkurse für Schulkinder an. Auch den Gesundheitspreis zum Wettbewerb „Eimsbüttel in Bewegung“ durfte sie entgegennehmen: Nähkreis und Kita Emilienstraße entwickelten 2010 eine Fitness-Idee für Jung und Alt zum Wettbewerb „Eimsbüttel in Bewegung“. Gekrönt wurde ihr ehrenamtlicher Einsatz 2011 mit dem Bürgerpreis der Bezirksversammlung.

Der Nähkreis Eimsbüttel


Zwischen acht und 15 Teilnehmer nehmen jeweils am Kurs teil. Willkommen sind alle Senioren, die gerne kreativ arbeiten. Die Teilnehmer treffen sich jeweils dienstags von 13 bis 16 Uhr zum Schneidern, Stricken und Basteln von Grußkarten im Hamburg Haus (Raum 14). Die Gruppe zeichnet sich durch einen sehr familiären Zusammenhalt aus. Die Hansestadt Hamburg fördert den Nähkreis sowie deren Kreativprojekte.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.