SPD: Milan Pein verteidigt Chefposten

Amtsinhaber setzt sich klar gegen Herausforderer Thomas Böwer im SPD-Kreis Eimsbüttel durch

Es bleibt alles beim Alten im Eimsbütteler SPD-Kreis: Milan Pein hat den Chefposten gegen Thomas Böwer verteidigt. Von den 94 Delegierten stimmten 68 für den bisherigen Vorsitzenden Pein, nur 23 für Herausforderer Böwer. Im Vorfeld wurde gemunkelt, ob es nun zu einer weiteren Zerreißprobe unter den Eimsbütteler Genossen kommt. Nach dem Eklat um die von vielen Sozialdemokraten als handstreichartig empfundene Bundestagskandidatur des Danial Ilkhanipour gegen Genosse Niels Annen 2008 liegen manche Distrikte und Politiker im Clinch miteinander. Pein hatte sich ausdrücklich zum Ziel gesetzt, diesen Trubel zu beenden. Als dessen Stellvertreterin wurde Bettina Schomburg bestätigt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.