So können Hamburger helfen

Willkommen in Hamburg kann man auch mit Musik sagen:  Doris Vetter (hinten, Mitte) und das Ensemble von „Music rocks“ laden 100 Flüchtlinge aus Hamburger Erst-Unterkünften zu einer Vorstellung in die Laeiszhalle ein. Am Montag gab ein Teil des Ensembles eine kleine Kostprobe vor den Messehallen und überreichte die Tickets an Vertreter der Flüchtlingsinitiativen. Mit dabei: Darrin Byrd (l.), der lange Jahre den König der Löwen im gleichnamigen Musical gegeben hat. (Foto: Danny Merz)

Anpacken oder spenden? Eine Kurz-Übersicht

Viele Menschen wollen Flüchtlingen helfen – aber wie? Das Wochenblatt gibt einen Kurz-Überblick.

– Rund um die Unterkunft in den Messehallen besteht ein großes Netzwerk. In 15 Arbeitsgruppen organisieren Freiwillige die Kleiderkammer, erste Sprachkurse, Sportangebote, Ausflüge oder Nachbarschaftsfeste. Motto: Einfach machen, jeder kann mithelfen, auch kleine Initiativen sind sinnvoll. Eine Liste der Arbeitsgruppen steht auf diesen Internetseiten:
❱❱ http://karohilft.de
❱❱ www.facebook.com/refugeeswelcome20357

– Mehrere Unternehmen unterstützen die Flüchtlingsinitiativen. Bei Edeka Niemerszein in Eimsbüttel zum Beispiel können Kunden Hygieneartikel zum Einkaufspreis erwerben, die Märkte organisieren den Transport zu den Unterkünften am Volkspark und in den Messehallen.

– Die Drogeriekette Budnikowsky hat in ihren Filialen Sammelboxen aufgestellt, in denen Kunden Spenden ablegen können. Mitarbeiter bringen die Sachen täglich selbst zu den Unterkünften.

– Die Sozialbehörde hat eine Übersicht mit Kontakten zu Initiativen in den Stadtteilen und Hinweisen für Helfer erstellt.

– In mehreren Stadtteilen mit Flüchtlingsunterkünften haben sich schon vor längerer Zeit Freiwilligen-Initiativen gegründet, zum Beispiel in Lokstedt und Harvestehude.
Kontakt per E-Mail: orga@herzlicheslokstedt.hamburg;
info@fluechtlingshilfe-harvestehude.de

❱❱ www.hamburg.de/hh-hilft
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.355
Katja H. Renfert aus Rotherbaum | 05.09.2015 | 22:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.