Schwarze Hände mit grünen Daumen

Hamburg: Kinderhaus Stenvort | Pünktlich zum Start des guten Wetters fanden dank fleißiger Kinderhände über 400 Pflanzen im Garten des Kinderhaus Stenvort ein neues Zuhause.

Erschöpft aber glücklich – so saßen Kinder und Eltern des Kinderhauses Stenvort in Altona-Nord nach getaner Arbeit zwischen Weiden, Birnenbäumchen und Bambus in der warmen Frühlingssonne. In den Stunden zuvor wurde fleißig gebuddelt, viele verschiedene Pflanzen behutsam in die Erde gesetzt und zur besonderen Freude der Kinder ausgiebig gewässert. Das dabei im Übereifer auch Schuhe oder Hosen unter Wasser gesetzt wurden, tat dem Engagement der kleinen Gärtner keinen Abbruch. Im Gegenteil – unterstützt von ihren Eltern waren sie den gesamten Pflanztag mit sehr viel Spaß bei der Sache. Und so ließ sich unter den vielen von der Erde schwarzen Kinderhänden bereits der ein oder andere grüne Daumen erkennen.

Über 400 Pflanzen, gespendet von der Optikerkette Fielmann, verschönern nun den Außenbereich des Kinderhauses, der bereits im vergangenen Herbst von Grund auf neu gestaltet wurde. In dieser grünen Oase lernen die Kinder spielerisch den behutsamen Umgang mit der Natur und können im hoffentlich warmen Sommer möglichst viel anregende Zeit im Freien verbringen. Und sollten im Laufe des Jahres einzelne Blumen ihren Kopf hängen lassen finden sich mit Sicherheit unzählige Freiwillige, die mit Kanne und Schlauch bewaffnet zum Gießen bereit sind.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.