Schüler sammeln 37.764 Euro Spenden!

In Bewegung: Bei einem Spendenlauf rannten Mädchen und Jungen der Schule Rellinger Straße Runde um Runde. (Foto: pr)

Schule Rellinger Straße: Erfolgreiche Hilfsaktion für die medizinische Versorgung von Flüchtlingen

Sabine Langner, Eimsbüttel

Großer Einsatz, stattliches Ergebnis: Knapp 38.000 Euro sind bei einem Spendenlauf der Schule Rellinger Straße zusammengekommen. Die Schüler wollen damit medizinische Hilfe für Flüchtlinge im Libanon unterstützen.
Auf die Idee kam eine Gruppe von Mädchen und Jungen, als ihnen Lehrerin Nora Parasie von ihrem Engagememnt im Libanon erzählte. Im Sommer half Parasie dort bei der Organisation Humedica. Das Team kümmert sich vor Ort um die medizinische Grundversorgung syrischer Flüchtlinge in den dortigen Camps. Über Skype nahmen die Schüler Kontakt zu den Helfern im Libanon auf, sie verarbeiteten die Informationen im Sach- und Projektunterricht und wollten anschließend auch etwas zur Verbesserung der Lage beitragen. Die Idee: ein Spendenlauf.
Bei strömendem Regen rannten neulich rund 380 Schüler unermüdlich Runde um Runde. Die zuvor geworbenen Sponsoren belohnten diesen Einsatz mit insgesamt 37.764 Euro. „Ich bin sehr stolz auf die enorme Motivation und den Einsatz der Kinder und freue mich über die Unterstützung so vieler Sponsoren“, sagte Schulleiterin Petra Stumpf.
Jetzt wird gemeinsam entschieden, wie das Geld verwendet werden soll. „Mit dem erlaufenen Betrag kann zum Beispiel ein vierter Arzt für ein Jahr angestellt werden, oder es wäre die halbe Finanzierung für einen mobilen Klinikbus. Dieser würde dem Team in den Flüchtlingscamps die Arbeit erleichtern und weit mehr diagnostische Möglichkeiten bieten als bisher“, so Petra Stumpf weiter.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.