Schüler räumten auf

Auf in den Kampf gegen den Müll: Schüler des fünften Jahrgangs der Ida-Ehre-Schule machten Gehwege und Grünflächen sauberer. (Foto: pr)

Mehr als 60 Säcke voller Abfall: Die Ida-Ehre-Schule in Eimsbüttel nahm an der Aktion „Hamburg räumt auf“ teil

Von Laszlo Steinwärder, Eimsbüttel – Mehr als 50 Säcke Müll haben sie gesammelt:Mit einer großen Aufräumaktion haben Jungen und Mädchen der Ida-Ehre-Stadtteilschule in Eimsbüttel die Straßen rund um das Schulgelände wieder sauber gemacht. Bewaffnet mit weißen Caps sowie Gumihandschuhen und Abfallsäcken zogen die Schüler vorige Woche los, um ihren Schulweg schöner zu machen. Mit dabei waren der gesamte fünfte Jahrgang sowie die Klasse 6b.
Der eine oder andere kuriose Gegenstand wurde da aus den Büschen und Beeten hervor geholt. Neben Spiegeln, Blumentöpfen und Putzlappen fanden die Schüler auch nagelneue Aktenordner. „Ich denke, dass viele sich jetzt zwei Mal überlegen, ob sie ihren Müll in die Gegend werfen“, freute sich Lehrer Oliver Thron, für den die Aktion ein voller Erfolg war.
Auch der Schüler Ali Özcan zeigte sich verwundert über die Menge des Mülls auf den Straßen. „Mann, ist das dreckig“, ärgerte sich der Fünftklässler, während er sämtliche Zigarettenreste am Isebekkanal, Höhe Hoheluftbrücke, einsammelte.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.