S-Bahnhof Sternschanze: Umwege bis Herbst 2015

Über eine Notbrücke sollen Fahrgäste die S-Bahn-Haltestelle erreichen können. Der Tunnel, der von der U-Bahn-Station Sternschanze zum S-Bahnsteig und zum Messegelände führt, wird neu gebaut.
Hamburg: S-Bahn Sternschanze |

Tunnel unter der S-Bahn wird neu gebaut – Zugang vom Karoviertel aus gesperrt

Plötzlich war der Tunnel zu: Am S-Bahnhof Sternschanze müssen Fahrgäste bis nächstes Jahr Umwege gehen – das Elbe Wochenblatt beantwortet die wichtigsten Fragen.

Was wird da gemacht?
Der Tunnel zwischen U-Bahngebäude und Messegelände wird neu gebaut. Bisher gab es einen „provisorischen“ Tunnel, der die U-Bahn-Station mit dem S-Bahnsteig und dem Karolinenviertel verband. Voriges Jahr lief die Genehmigung dafür aus – daher nun der große Neubau.

Wie komme ich von der U-Bahn zur S-Bahn – und umgekehrt?
Derzeit müssen Fahrgäste Umwege laufen – eine Fußgängerbrücke führt von der Straße Sternschanze zum S-Bahnsteig. So geht es kurz und überdacht von der U- zur S-Bahn. Vom Messegelände aus muss so oder so ein Umweg eingeplant werden – der Tunnel ist Baustelle.

Wie lange dauern die Bauarbeiten?

Insgesamt bis Herbst 2015.

Wird der Bahnbetrieb gestört?
Laut Verkehrsbehörde nur am Ende der Bauarbeiten. Dann müssen die voriges Jahr eingebauten Gleisbrücken über der Tunnelbaustelle wieder ausgebaut werden. Der U-Bahn-Betrieb soll ohne Unterbrechungen weitergehen.

Was kostet das alles?
Insgesamt 5,5 Millionen Euro.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.