Platz da – ein Neubau an der Hoheluftchaussee!

So soll es aussehen: Im siebengeschossigen Neubau an der Hoheluftchaussee 65 bis 75 werden 44 Wohnungen und zwei bis drei Gewerbeeinheiten entstehen. (Foto: Otto Wulff)
Hamburg: Hoheluftchaussee |

Unternehmen Otto Wulff beginnt mit Abriss alter Häuser

Nun geht es ans Gemäuer: Nach Monaten des Leerstands und Verfalls lässt das Bauunternehmen Otto Wulff eine Häuserzeile an der Hoheluftchaussee abreißen. Zwischen den Hausnummern 65 und 75 auf der westlichen Seite der Straße ist ein siebengeschos-
siger Neubaukomplex mit 44 Wohnungen und Geschäften im Erdgeschoss vorgesehen.
Die Zeile mit Häusern aus der Gründerzeit und vorgesetzten Ladenflachbauten hatte in den vergangenen Monaten immer wieder für Unmut gesorgt. Bereits vor mehr als einem Jahr präsentierte das Unternehmen Otto Wulff seine Pläne für den Neubau – dann tat sich lange nichts. Die Ecke verfiel zusehends, verkam zur Müllhalde. Nun liegt nach langem Hin und Her mit dem Bezirk eine Baugenehmigung vor, es kann losgehen.
Geplant sind 44 Mietwohnungen auf insgesamt 3.700 Quadratmetern Fläche sowie etwa 1.100 Quadratmeter Gewerbefläche. Es soll Platz für zwei bis drei Geschäfte geben – ein Bio-Supermarkt steht als Mieter schon fest, so das Unternehmen. Das wäre dann der zweite Bio-Markt auf der Ecke, und der insgesamt fünfte große Lebensmittel-Einzelhandel zwischen Hoheluftbrücke und Gärtnerstraße.
Der Abriss soll schätzungsweise bis Ende Januar abgeschlossen sein. Der Neubau soll im Frühjahr beginnen und etwa Ende 2016 fertiggestellt werden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.