Nun also doch: Kundenzentrum Stellingen wird geschlossen

Hier bleiben die Türen bald dauerhaft zu: Das Kundenzentrum im "Rathaus Stellingen" am Basselweg wird geschlossen. Foto: da

Lange befürchtet, jetzt ist es soweit: Bezirksamt Eimsbüttel schließt Servicestelle im „Rathaus Stellingen“ am Basselweg

Im Sommer 2011 war es schon einmal drei Monate lang dicht – vorübergehend. Ende März wird das Kundenzentrum am Basselweg in Stellingen endgültig geschlossen. Das hat nach Wochenblatt-Informationen Bezirksamtsleiter Torsten Sevecke (SPD) entschieden.
Bürger aus Stellingen und Eidelstedt müssen in ein paar Wochen weiter fahren, um sich Ausweise, Pässe oder Dokumente ausstellen zu lassen. Besonders für ältere Menschen aus den Stadtteilen ist das mitunter ein beschwerlicher Weg. Die Lokalpolitiker aus diesen Stadtteilen kämpften daher meist geschlossen dafür, das Angebot irgendwie zu erhalten. Offenbar vergeblich. Es entscheidet letzten Endes das Bezirksamt. Und das macht die Lichter aus.
„Es ist fatal, solche Signale zu setzen“, sagt Roland Seidlitz, GAL-Fraktionsvorsitzender. Die Bevölkerung werde diesen Schritt nicht verstehen. Hans-Hinrich Brunckhorst (CDU): „Das ist katastrophal, aber wir haben es immer befürchtet.“ Bereits voriges Jahr unkten so manche Stellinger: Die Sommer-Schließung ist doch nur ein Probelauf für das endgültige Aus. Das Stellinger Kundenzentrum ist mit sechs Stellen recht klein. Fallen Mitarbeiter kurz- oder längerfristig aus, kommen die Kollegen mit der Arbeit kaum hinterher. Daher gab es immer wieder Tage, an denen das Kundenzentrum geschlossen blieb. Mitarbeiter aus den anderen Kundenzentren am Grindel und in Lokstedt abzuziehen, hielt das Bezirksamt nicht für sinnvoll. Die Logik: Lieber zwei gut funktionierende Einheiten als drei notleidende.
Es ist nicht der erste Anlauf, die kleine Einheit zu schließen: Bereits im September 2010 schockte Sevecke die Lokalpolitik mit der Nachricht, dass die Servicestelle des Bezirksamts dicht gemacht wird. Die Bezirksversammlung war nahezu geschlossen dagegen, auf diesen Druck hin blieb das Kundenzentrum vorerst geöffnet. Seveckes Leute sollten nach Alternativen für eine Schließung suchen.
Das Bezirksamt will der Politik im Hauptausschuss am Donnerstag (9. Februar) Details zur Schließung nennen. Spannend dürfte sein, wie die Regierungspartei SPD sich danach äußert. Schließlich stand im Wahlprogramm der Genossen zur Bezirksversammlung 2011: „Erhalt des Kundenzentrums Stellingen“. Und nun fegt der SPD-Bezirksamtschef diesen Punkt hinweg. Ob das gut ankommt?
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
1.712
Karsten Strasser aus Altona | 10.02.2012 | 15:01  
33
Hartmut Obens aus Eimsbüttel | 16.02.2012 | 10:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.