„Nachbarschatz“ zieht im Herbst um

Das Mehrgenerationenhaus Eimsbüttel wechselt ins Schanzenviertel

Von Laszlo Steinwärder, Eimsbüttel – Nach längerem Hin und Her steht nun endlich fest: Das „Mehrgenerationenhaus Nachbarschatz“ zieht in die Schanze. Am 1. Oktober soll es soweit sein: Dann steht der Wechsel in die neue Einrichtung in der Amandastraße 58, in das ehemalige „Haus für Alle“, an.
1.200 Quadratmeter Platz gibt es dort auf insgesamt 3 Etagen. Mehr als doppelt so viel, wie in den bisherigen in der Müggenkampstraße 30a. Mitarbeiterinnen, Eltern und Kinder besuchten vor kurzem bereits das neue Domizil, und der eine oder andere stellte sich schon vor, was man hier ab Herbst für Angebote und Spiele veranstalten könnte.
Insgesamt sollen durch den Umzug jeweils 20 Krippen- und Kindergartenplätze im „Nachbarschatz“ neu hinzukommen. Wer sich anmelden oder mehr über die Arbeit und Angebote im Mehrgenerationenhaus erfahren möchte, kann sich melden unter 40 17 06 07, sich im Internet auf www.nachbarschatz.de informieren oder jederzeit in der Einrichtung in der Müggenkampfstraße 30a vorbeikommen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.